Tobias Ehrenberg verlängert beim SVR

Zum Jahreswechsel gab Tobias Ehrenberg bekannt, dass er ein weiteres Jahr beim SV seine erfolgreiche Trainertätigkeit auch in der Saison 2020/ 2021 fortführen wird.

Verein und Trainer haben übereinstimmend (den Kontrakt) die weitere Zusammenarbeit für die Saison 2020/21 bestätigt.

„Die Mannschaft mit ihrem Potential ist noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung. Die Herausforderungdies weiter voran zu treiben, haben mich bewogen, weiter in sportlich verantwortlicher Position beim SVR zu arbeiten.“ so der 37-jährige A-Lizenz Inhaber.

Tobias Ehrenberg wird dann die Mannschaft im 4. Jahr mit seinem Bruder Marco (Co-Trainer) betreuen. „Wir müssen uns weiter personell verstärken, der Verein muss sich weiter strukturell entwickeln und seine durchweg positive Entwicklung vorantreiben. Wir wollen auch in der kommenden Saison wieder eine spielstarke Mannschaft aufbauen, die sich weiterhin den Respekt der Gegner in der Landesliga erarbeiten bzw. sich mit erfrischendem Offensivfußball noch tiefer in die Herzen der SVR-Fans spielen möchte  “ so der zweifache Familienvater aus Mannheim.

Wie Matthias Reber, 2. Vorsitzender beim SVR, bestätigte, „liegt in der Fortschreibung des Trainerengagements von Cheftrainer Tobias Ehrenberg zusammen mit Co-Trainer Marco Ehrenberg sowie Spieausschußvorsitzendem Wolfgang Morawitz für unseren Club die große Chance, den derzeitigen sportlichen Höhenflug sorgsam für die Zukunft zu bewahren und nach Möglichkeit verantwortungsvoll und zielgerichtet weiter zu entwickeln. Nach intensiven Gesprächen mit Cheftrainer Tobias Ehrenberg und unserem sportlichen Stab sind wir umso mehr davon überzeugt, nicht nur die Optimalbesetzung auf dieser Trainerposition auch für die kommende Saison realisiert zu haben, sondern durch noch intensivere Einbindung dieser sportlichen Leitung eine noch engere Verzahnung zwischen den beiden Aktiven Mannschaften 1 und 2 untereinander sowie zu unserer Juniorenabteilung zu erreichen, um damit die Qualität unserer Fußballerinnen und Fußballer in sportlicher wie insbesondere aber auch in menschlich charakterlicher Hinsicht zu forcieren, schlussendlich eine breite und nachhaltige Basis für die Zukunft unseres Verein zu legen. 
Naturgemäß ist dazu die eingeforderte Optimierung von Strukturen in und um unseren Verein wie auch das gemeinsame von Herzblut getriebene Engagement all unserer selbstlosen Helferinnen und Helfer notwendig, weshalb wir schon jetzt an alle in unserem Club und darum herum appellieren, sich nicht nur mit Ratschlägen und Hinweisen einzubringen, sondern sich zusätzlich und/ oder weiterhin der Verantwortung zu stellen, um sich mit Tatkraft, Talent und Geschick – wo auch immer dieses bei jedem Einzelnen liegt – kraftvoll für unseren Verein zu engagieren.“