SVR-D1 gegen U14-Juniorinnen-Wormatia08

Freundschaftsspiel in neuem Look: SVR D1 vs. U14 Juniorinnen Wormatia 08 Worms 6:2

Zu Beginn möchten wir uns nochmal recht herzlich bei Volker Hauck (Fa. HAUCK / BÄDER-WÄRME-SOLAR) für das neu gesponserte Trikotset bedanken.
Alle Jungs trugen die neuen Trikots in unseren Vereinsfarben Schwarz und Weiß mit breiter Brust zum Spielfeld. Wir sind mehr als HAPPY, dass Hr. Hauck unseren Kindern dieses neue Set ermöglichte.
Vielen, vielen Dank Hr. Hauck, nur mit Menschen wie Ihnen kann so ein kleiner Verein bestehen. Ich denke, die Freude konnten Sie den Jungs in der Kabine ansehen.
Um das Sportliche nicht zu vergessen, nun noch ein paar Zeilen zum Freundschaftsspiel.
Es war für beide Mannschaften die erste Partie in der Vorbereitung und dies merke man zu Beginn auch. Allerdings merkte man unserer Startformation an, dass sie hier zu keiner Zeit die Gegnerinnen unterschätzen.
Somit gingen wir in der zweiten Minute durch einen Weitschuss von Michele mit 1:0 in Führung. Danach waren viel Mittelfeldaktionen zu sehen und nach einem kompletten Wechsel kamen die Gäste zum 1:1 (20. Min.).
Dies wurmte allerdings auch die B-Formation und nach einer kurzen Druckphase gelang uns kurz vor der Halbzeit folgerichtig der 2:1 Führungstreffer durch Buri (28. Min.). Nach der Halbzeitpause begann wieder die A-Formation und erzielte nach kurzer Anlaufphase die Treffer zum 3:1, 4:1, 5:1 und 6:1 durch Enes, Yannic, Nico und Buri. Danach wurde wieder munter gewechselt und somit kamen die Gäste mit dem Schlusspfiff zum 6:2.
Man darf Teile dieses Spieles als erste Schritte in die richtige Richtung bezeichnen. Allerdings muss in den verbleibenden Tagen weiter hart trainiert und gearbeitet werden. Dazu werden wir sicherlich unser Trainingslager von Freitag bis Sonntag nutzen, denn am Mittwoch, den 15.08.2018, kommt mit Rot-Weiss Seebach ein Topfavorit aus unserer Landesliga zum Verbandspokalknaller in den Sportpark nach Ruchheim. Wir hoffen, dem haushohen Favoriten etwas Paroli bieten zu können…
#nurdersvr

Aufstellung: Florian Frank, Leon Kräger, Denis Häcker, Michele Vaccaro, Endrit Hetemaj, Florian Jokiel, Enes Polat, Yannic Kuffler, Dejan Coric, Hüsseyin Gündüzlu, Luca Hahn, Tobias Pilz, Felix Liebig, Babaros Aydin, Nico Gerner.