SV Ruchheim D2 – TSG Eisenberg 1:0

 

SV Ruchheim D2 – TSG Eisenberg 1:0

Samstag, 7.April: 2 Fighter holen Heimsieg für schwer verletzten Kapitän! ! !

Bei warmen Temperaturen trafen unsere Jungs im direkten Kellerduell auf die TSG aus Eisenberg.
Nach dem vor 14 Tagen erkämpften Remis in Sausenheim wollte man heute an die nächsten Punkte gegen den Abstieg einfahren.
In den ersten Minuten agierten unsere Jungs noch mit teils sehr hektischen Aktionen und vertändelten oftmals den Ball.
Als sich die erste Hektik gelegt hatte, lief der Ball in den eigenen Reihen und der Gegner oft nur hinterher.
Als unsere Jungs gerade einen weiteren Angriff fahren wollten, wurde Nico Gerner auf der rechten Außenbahn unfair von seinem Gegner weggecheckt.
Da Nico im vollen Lauf erwischt wurde, fiel er sehr unglücklich auf die rechte Hand, welche am Handgelenk direkt extrem angeschwollen war.
Nachdem die Partie kurz unterbrochen war und Nico von unseren zahlreichen Arzthelferinnen unter großen Schmerzen auf der Bank versorgt wurde, kam kurz darauf der Krankenwagen und Notarzt, welche unseren Jungen mit Verdacht auf Bruch des Handgelenks direkt ins Krankenhaus mitnahmen.
Ab diesem Moment merkte man unseren Jungs an, dass sie mit dem Kopf noch bei der Situation und Ihrem Teamkollegen waren und so kamen kaum noch richtige Spielsituationen zustande.
Trotz aller Zerfahrenheit kamen wir noch zu zwei sehr guten Torchancen, welche der Gästetorwart oder das Abwehrbollwerk der TSG vereitelte.
In der Halbzeit kam dann nochmal ein Weckruf und eine Ansage an die Jungs. Kopf frei, Fußball spielen und für Euren Freund und Kollegen den Sieg einfahren…..
Mit voller Eifer fackelten wir mit Anpfiff der zweiten Halbzeit ein regelrechtes Feuerwerk ab und waren am Drücker. Folgerichtig gelang uns nach schönen Zusammenspiel über sieben Stationen, dann das verdiente 1:0 durch Florian Jokiel (32. Min.). Danach nahmen unsere Jungs leider wieder etwas das Tempo und Engagement raus und ließen so den Gegner wieder mitspielen. Selbst als die TSG in der 50. Minute einen Spieler nach Beleidigung mit glatt Rot vom Platz gestellt bekommen haben, gelang es uns nicht, den Ball und Gegner laufen zu lassen. Nun spürte man unseren Jungs die Temperaturen und sehr hohe Laufbereitschaft der ersten 50 Minuten an und nun ging es an die Substanz. Allerdings peitschten sich unsere Jungs immer wieder selbst an und auch die komplette Ersatzbank schrie die letzten Reserven aus den Jungs raus.
Als der gute Schiedsrichter die Partie kurz darauf abpfiff, konnten wir mit Stolz sagen, dass wir schon besseren Fußball gespielt und gesehen haben, aber heute ein großer Schritt in Richtung
„Wir werden ein TEAM“ gemacht haben. Denn endlich sind alle an Ihre körperlichen Grenzen gegangen und haben so den hochverdienten Heimsieg eingefahren.
Diese Einstellung und Moral werden wir auch nächsten Samstag um 11.30 Uhr zeigen müssen, denn da geht es zu keinem anderen wie dem bisher ungeschlagenen Top Favoriten dem FC 08 aus Haßloch
#nurdersvr#einteameinziel

Aufstellung:

Hüseyin – Robin – Michele – Leon – Enes – Nico – Yannic – Florian – Dejan – Nick – Luca – Jaoa – Denis – Buri