Niklas Recknagel

„Recki“ wie er in der Regel genannt wird, ist ein Weiterer aus der Reihe – „Ruchheimer Urgestein“.

Obwohl er seit Jahren auf seiner angestammten Position, dem Torwart spielt, ist sein Lieblingsspieler der Schreck aller Torhüter, Lionel Messi.

Der ewige „Lautrer“ hätte gerne mal Bastian Schweinsteiger während seiner USA Zeit getroffen um ihm in seinem Traumreiseziel einmal für „das Finale 2014“ zu danken.“

Dies wäre dann vielleicht bei der ungewohnten Kombination von Döner, Sushi und Sprite am angenehmsten. Wie es von einem Torwart zu erwarten ist, hasst er das Joggen – kickt aber unwahrscheinlich gerne. Mit seinen Freunden nach dem Fußball bei einer 180 im Darts einen Trinken, ist auch in seinem, mit einem Augenzwinkern gesagten Lebensspruch, begründet.
„Sport ist Mord – nur Sprit hält“ so Recki.


Vom Trainerteam erwartet er einen respektvollen Umgang bei Spaß im Training. Für sich hat er nur ein Ziel – Verletzung los werden, wieder fit werden und mit der Mannschaft die bestmögliche Leistung abrufen. Dann traut er der Mannschaft einen oberen Platz im Mittelfeld der Tabelle zu.
Der in Ludwigshafen geborene Industriekaufmann, hat schon in jungen Jahren – er wird in diesem Jahr 26 – für ein Reihe von Ludwigshafener Vereinen gespielt.
Nach dem SVR, dem FSV Oggersheim und dem Ludwigshafener SC ist er nach einem kurzen Gastspiel beim BSC Oppau wieder in Ruchheim beim SV.

Den Zusammenhalt auf und neben dem Platz würde er gerne mal wieder durch eine Abschlussfahrt und wiederkehrende Mannschaftsabende vertiefen.
Hoffen wir, dass er bald wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann.