SG Böhl-Iggelheim D1 – SV 1925 Ruchheim D2 – 3:2

Nach 0:2 Führung noch 3:2 verloren….
In unserem heutigen Auswärtsspiel, ging es im direkten Vergleich zum dato Tabellenzehnten der SG aus Böhl-Iggelheim.
Bei sehr guter Witterung kamen wir in den ersten fünf Minuten nicht mit uns selbst und dem Platz zurecht. Als sich unsere Jungs dann allerdings an den Naturrasen
gewöhnt hatten, lief endlich der Ball etwas sicherer und schneller in unseren Reihen. Auf beiden Seiten gab es die ein oder andere kleine Chance durch Unachtsamkeiten der jeweiligen Defensivreihen. Nach einem Foul an Dejan  kam es zu einem Freistoß in aussichtsreicher Position und Florian fasste sein ganzen Mut zusammen und zog den Ball mit Zug aufs lange Eck. Da im Strafraum keiner den Ball so richtig wollte, fand der Ball den Weg ins Netz des Gegners und wir gingen mit 0:1 in Führung (8. Min.). Mit diesem Treffer waren nun alle Jungs da und auch der letzte auf dem Platz verstand es nun Ball und Gegner laufen zu lassen. Folgerichtig staubte Buri nach sattem Schuss von Leon zum 0:2 ab (11. Min.). Wer nun glaubte das war´s, hatte die Rechnung ohne die engagierten Böhler gemacht. Da wir nach dem Treffer das Fußballspielen komplett eingestellt hatten, gelang dem Gegner der 1:2 Anschlusstreffer (21. Min.). Angespornt und angeheizt gingen die Iggelheimer Jungs nun aggressiv in die Zweikämpfe und kauften unseren Jungs den Schneid ab.
Kurz vor der Halbzeit gab es eine Ecke, welche ungefährlich in unseren Strafraum segelte, allerdings galt auch hier die Devise, keiner will den Ball, dann sucht der sich eben allein den Weg ins Tor und somit stand es zur Halbzeit 2:2. In der Halbzeit ging das Trainerteam und die Jungs auf Analyse bzw Lösungsfindung, wie man die zweite Halbzeit bestreiten möchte. Jeder sprudelte vor Euphorie und Zielstrebigkeit und wollte alles in die Waagschale werfen, um das Spiel am Ende doch noch für uns zu entscheiden. Doch mit Anpfiff folgten allerdings auf die Worte keine Taten und somit passte man sich dem Gegner an und musste in der 45. Minunte sogar das 3:2 hinnehmen. Wer dann auf eine Aufholjagd und heiße Schlussphase gehofft hatte, hoffte vergebens. Unsere Jungs eskortierten den Gegner nun bis zum Schlusspfiff und somit sicherten wir deren Verbleib in der Kreisliga nächste Saison. Gratulation dafür. Wir hingegen müssen zwar als komplett junger Jahrgang noch einiges lernen, und viel mehr Charakterstärke und Kampfgeist an den Tag legen, um im nächsten Jahr in der Landesliga zu bestehen. Auch merkt man uns in solchen Situationen immer wieder an, dass uns unser sich spontan umorientierter Torwart und der Verletzte Nico Gerner sehr fehlen.
Nichts desto trotz greifen wir am Montag den 07.05.2018 um 18.30 Uhr beim FC Speyer 09 erneut an und zeigen uns hoffentlich von einer besseren Seite.
#einteameinziel
Aufstellung:
Hüseyin – Robin – Denis – Leon (C) – Enes – Michele – Florian – Buri – Dejan – Luca – Yannic – Jaoa