D2-Junioren-Spielberichte


12.05.2018: VfR Friesenheim – SV Ruchheim D2 – 4:1

VfR Friesenheim vs SV Ruchheim 4:1

Von weiteren Verletzungen geplagt traten wir mit nur 10 Mann, darunter 2 E-Junioren und 2 Magen-Darm-Kranken beim Vierten der Tabelle, in Friesenheim an. Selbst in der aktuellen Situation 4. vs 12. fühlten wir uns trotzdem in der Lage hier zu bestehen. Vom Potential her sind wir mindestens gleichwertig, allerdings fehlte uns in der bisherigen Saison die Cleverness und das ein oder andere Mal die Kaltschnäuzigkeit, um die mehr als verdienten Punkte einfahren zu können. So erging es uns leider auch heute wieder, als wir in unserer Tiefschlafphase das 1:0 und 2:0 kassierten (2. + 5. Minute). Nach kurzem Schütteln, gelang uns mit Enes der mehr als verdiente 2:1 Anschlusstreffer und sogar kurz vorm Halbzeitpfiff das 2:2, welches der Unparteiische leider mit Abseits wertete. Mit dieser Fehlentscheidung gingen unsere Jungs mit hängenden Köpfen in die Halbzeit und gerieten mit dieser Moral leider innerhalb von 5 Minuten in Halbzeit 2 zum 3:1 bzw 4:1. Zwischenzeitlich merkte man unseren Jungs die sehr zerfahrene und lehrreiche Saison an und fühlte mit Ihnen. Somit liegt es nun an dem gesamten Trainerstab, diese Erfahrungen mit den Jungs zu verarbeiten und den nötigen Willen und Ehrgeiz zu entwickeln, um im nächsten Jahr neu anzugreifen. Nun bringen wir die letzten zwei Saisonspiele noch anständig und erhobenen Hauptes zu Ende und kommen wie Phönix aus der Asche zurück…. #nurdersvr#einteameinziel

Hüsseyin – Robin – Michele – Dennis – Florian – Buri – Yannic – Lotti – Dejan – Enes – Luca


07.05.2018: FC Speyer09 – SV Ruchheim D2 – 3:0

FC Speyer 09 vs SV Ruchheim — 3:0 und keiner weiß so richtig warum…

Im Montagabend Nachholspiel mussten wir zur lösbaren Auswärtsaufgabe zur Stadtauswahl nach Speyer. Da wir im Hinspiel im heimischen Sportpark mit 0:3 unterlagen und wir damals das bereits bessere Team waren, wollten wir spätestens mit diesem Rückspiel weitere Punkte einfahren. Dieser Gedanke hielt allerdings nur in den ersten 15 Minuten an, in denen wir drückend überlegen waren. Denn dann kassierten wir nach unnötigen Aktionen und einem Sekundenschlaf unseres Torwarts das 1:0. Selbst in Halbzeit 2 konnten wir mit unseren hohen Spielanteilen leider nichts Zählbares ergattern und gerieten so nach einem weiteren Patzer mit 2:0 in Rückstand. Als dann mindestens der Anschluss in der Luft lag und wirklich alle, selbst der Gegner inkl. Trainer, nur noch auf den Einschlag warteten, machten die Speyrer aus dem absoluten Nichts das 3:0 und beförderten unsere Jung´s wieder in ein tiefes Tal….keiner weiß wieso, aber es ging wieder ein Spiel verloren….
#einteameinziel

Hüsseyin – Robin – Michele – Dennis – Leon – Florian – Enes – Yannic – Luca – Buri – Dejan – Jaoa – Lotti (E2) – Endrit (E2) – Melik (E2)

Danke vor allem nochmal für die Unterstützung der Jungs der E2!!!


15.03.2018: TuS Sausenheim –  SV Ruchheim D2  –  1:1
 Beim abendlichen Nachholspiel in Sausenheim übernahm die D2 des SV Ruchheim vom Anpfiff an die Initiative und kontrollierte den Gegner bis Mitte der ersten Halbzeit. Allein die Kaltschnäuzigkeit vorm Tor verhinderte die Führung. Anschließend schlichen sich Unkonzentriertheiten in unserem Team ein und mit viel Glück und einem abgepfiffenem Abseitstor der Gastgeber ging es zum Pausentee.
Die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen, bis Nico Gerner durch ein beherztes Solo von der Mittellinie zum 0:1 in der 38.Min. einlochte. Der Gegner erhöhte nun den Druck, dem unsere Jungs nur 8 Minuten standhielten. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit etlichen Chancen auf beiden Seiten.
Früher hätten wir das Spiel noch knapp verloren, heute war der Kampfeswille unserer Mannschaft ungebrochen. Sie warfen sich in jeden Zweikampf und hätten mit dem Schlusspfiff sogar gewinnen können, als Enes aus Nahdistanz mit seinem schwächerem Fuss verzog. Ein verdientes Unentschieden mit gelegentlichem Aufblitzen unserer technischen Spielstärke, der leider die Konstanz über die gesamte Spielzeit fehlt!
Es spielten:
Gündüzlü, Vaccaro, Kräger, Nunn, Gerner, Jockiel, Coric, Polat, Bayir AW:Häcker, Kuffler, Pilz, Hahn

10.03.2018: SV Ruchheim D2 – Ludwigshafener SC 2 1:2
Stärkste Mannschaftsleistung unserer Jungs in dieser Saison wird leider nicht belohnt….
Bei herrlichem „Fritz-Walter“ Wetter hatten wir uns einiges vorgenommen, um gegen den bisherigen Verlauf der Ereignisse in der Hinrunde wett zu machen.
Getrübt wurde dieses Vorhaben durch eine Hiobsbotschaft unseres Torwarts, der aktuell nicht auf dem Platz bzw etwas mit Fußball zu tun haben möchte.
Somit mussten wir innerhalb von 2 Tagen unseren kürzlich zum Torwart umfunktionierten Abwehrrecken Hüsseyin mental fit machen, um ihn bestmöglich auf diese Situation vorzubereiten.
Allerdings war unseren Jungs schon bei der Ansprache in der Kabine und dem Warm-up danach bereits die Konzentration und der Wille anzusehen heute die lang ersehnte Wende einzuläuten.
In den ersten zehn Minuten sahen wir eine absolut ausgeglichene Partie, bei welcher man beiden Seiten anmerkte, hier keine frühes Gegentor fangen zu wollen.
Als aber unsere Jungs dann das Heft in die Hand nahmen und gekonnt den Ball laufen ließen, war es nach einem sehenswerten Doppelpassspiel zwischen Flo und Enes, nur noch daran das Dejan den Ball ins Tor spitzelt. Jedoch touchierte der Ball leider die falsche Pfostenseite und landete im Toraus und nicht im Tor. Nun fingen unsere Jungs endlich an, sich die von uns Trainern lang ersehnten Anweisungen und Hilfestellungen zu geben.
Als es nur noch eine Frage der Zeit zu seien schien bis uns endlich der Führungstreffer gelingen sollte, erwischte uns der LSC mit seinem dritten Vorstoß eiskalt.
Nachdem wir auf unserer linken Seite, zweimal nicht hundertprozentig im Zweikampf waren, stand die Defensive nicht eng bei den Gegenspielern und es gelang dem LSC noch mit Glück den Ball zu Ihrem drei Meter vorm Tor stehenden Stürmer durchzuspitzeln. Dieser wuchtete den Ball mit einem vollem Spannstoß auf unseren tapfer spielenden Torwart Hüsseyin und dieser konnte den straffen Schuss leider nur noch ins eigen Tor (17. Min.) abklatschen lassen. Nun lag es an uns Trainern die Jungs schnellstmöglich Mut zu zusprechen, damit Sie nicht wie in der Hinrunde es so oft der Fall war, die Köpfe gleich hängen lassen.
Es dauerte zwar ein paar Momente bis unsere Jungs das Tor verdaut hatten, aber nach weiteren Motivations- und Anfeuerungsrufen von den Fans, Eltern und den Ersatzspielern, nahmen die Jungs die Köpfe wieder hoch, ließen Ball und Gegner laufen. Dabei kam es bis zur Pause zu zwei weiteren guten Chancen unsererseits, wovon eine, nach Schuss von Dejan, der Torwart glänzend parierte (26.Min.) und die andere nach einem nicht richtig getroffenen Schuss durch Enes (28.Min.) am Tor vorbei kullerte. Mit dem positiven Erlebnis der zwei Chancen vorm Halbzeitpfiff ging es dann in die Kabine.
Nach der wohlverdienten Pause, wechselten wir auf zwei Positionen. Es kam Leon für Denis und Yannic für Buri. Die Einwechslungen brachten sich sofort mit ein und reihten sich in die Moral unserer tapferen Jungs mit ein und unser Team kombinierte sich immer wieder mit sehenswertem Doppelpassspiel bis zum 16er des Gegners und rannte dort allerdings des öfteren gegen das massive Abwehrbollwerk des LSC an.
Dabei agierten wir in einigen Situationen zu hektisch mit dem Ball und kamen dadurch nicht zum verdienten Abschluss. Doch nach einer sagenhaften Ballstafette über den rechten Flügel, war es Enes der mit einem sehenswerten Pass in die Lücke, Nico auf die Reise schickte. Der Ball gewann auf dem mittlerweile sehr nassen Rasen, so an Fahrt das es fast unmöglich war den Ball vor dem Gegnerischen Torwart zu erreichen, doch der unbändige Wille von Nico in der Situation, ließ Ihn die Rakete zünden und dadurch gelang es ihm eine Sekunde vor dem Torwart am Ball, genau diesen am Torwart vorbei zu spitzeln und der Ball rollte unter gespannten Augen ins Netz (47. Min.). In diesem Moment gab es kein Halten mehr und ein Gänsehaut erregender Moment war geschaffen. Neben den Eltern, Fans und Trainern, waren es vor allem unsere Jungs die sich inklusive Ersatzspieler feierten…und das Zurecht….Nun konnte uns doch eigentlich nichts mehr aufhalten und das sollte doch die Wende sein. Von nun an rannten unsere Jungs die stehend K.O. scheinenden Gäste in Grund und Boden. Immer mehr legten wir uns den Gegner zurecht und glaubten bald den nächsten Treffer erzielen zu können. Doch dann kam es durch eine kurze Unachtsamkeit zu einem Konter des LSC und als alle schon dachten das unser herausstürmender Torwart den Ball wegschlagen wird, bremst dieser irritiert ab, um dann wieder Fahrt aufzunehmen. Das war allerdings genau die Zeit welchem dem Stürmer ausreichte um den Ball zu erlangen, an Hüsseyin vorbei zu legen und ihn aus acht Metern in unser leeres Tor zu hämmern 56.Min.). So hart und ungerecht kann Fussball sein, denn selbst Eltern und Fans des LSC bestätigten uns die Abseitsposition Ihres Stürmers. Dies machte das Ganze nur noch ärgerlicher und mittlerweile frägt man sich was der liebe Fussballgott noch mit uns vor hat, in diesem mehr als lehrreichen und oft enttäuschendem Jahr. Unsere Jungs versuchten nochmal in den verbleibenden vier Minuten, alles nach vorne zu werfen. Als Flo nach einer hervorragenden Ecke von Nico den Ball voll auf den Rahmen bekommt und den Ball optimal trifft, wurde der Strahl von einer im LSC Tor stehenden Menschentraube geschluckt und selbst der Nachschuss durch Michele, traf wieder einen Roten. Als wir in der letzten Minute noch einmal alles nach vorne schmeissen wollten, pfiff der Schiri leiedr die Partie etwas überpünktlich (verfrüht) ab. Mit hängenden Köpfen und traurigen Gesichtern trabten unsere Jungs mehr als um den verdienten Lohn und rießig enttäuscht vom Platz. Nun ist es an uns Trainern und den Eltern, den Jungs das Positive des Spiels vor Augen zu führen und Sie damit zu stärken. Denn schon am kommenden Donnerstag Abend geht es zur spielstarken TUS, nach Sausenheim.
Nach einer mehr als unglücklichen bzw. ungerechten 1:2 Heimniederlage, war es trotzdem die bisher stärkste Saisonleistung unserer Jungs und eins kann ich mit Stolz sagen….endlich hab ich das lang ersehnte TEAM gesehen und wir werden auch nach diesem Erlebnis wieder aufstehen und am Donnerstag wieder eine kämpferische und spielstarke Truppe in Sausenheim erleben.
#einteameinziel#nurdersvr
Aufstellung:
Hüsseyin G. – Robin N. – Michele V. – Denis H. – Enes P. – Florian J. – Nico G. – Buri B. – Dejan C. – Luca H. – Leon K. – Yannic K. – Jaoa P. – Nico A.

 


25.11.2017: SV Ruchheim D2 – SC Bobenheim-Roxheim 0:1
Tapfere Kämpfer verlieren durch Glückstreffer gegen 2005er des SC Bobenheim-Roxheim mit 0:1
 
Am heutigen, leider sehr verregneten Samstag Nachmittag kam der SC aus Bobenheim-Roxheim zu uns in den Sportpark. Die Mannschaft (kompletter 2005er Jahrgang) des Gegners hatte sich letztes Jahr bereits in der D-Jugend eingespielt. Körperlich musste der ein oder andere unserer Jungs schon zum Gegner aufschauen. Ein Jahr Unterschied merkt man in diesem Alter noch deutlicher als mit 40. Allerdings waren unsere Jungs von Anfang an heiß auf die Partie und vor allem unser Neuzugang Dejan Coric (vorher SC Alemania Maudach D1) durfte heute den ersten Einsatz für sein neues Dreamteam von Anfang an bestreiten. Allerdings hatten wir in den ersten 5 Minuten zweimal Riesenglück, weil der SC zwei 100%-ige Chancen versemmelte. Nach dem Weckruf nahmen unsere Jungs endlich den Kampf an und spielten munter mit. Teilweise übernahmen wir das Zepter und erspielten uns hervorragende Chancen, doch ein Treffer wollte uns in Halbzeit eins leider nicht gelingen. Da es dem Gegner und uns nicht gelang ging es mit dem sehr kurzweiligen 0:0 in die Halbzeit. Etwas ausgeruht und aufgewärmt vom kalten Regen wollten wir nun die Chance nutzen und unsere vielen Spielanteile endlich auch in Treffer ummünzen und einen Sieg einfahren. Allerdings wurden wir in der 35. Minute alle geschockt, als wir alle einen Schuss des Bobenheimer 10ers schon durch die Hacke von Denis Häcker zur Ecke als geklärt gesehen hatte, aber der Ball hatte so viel Effet, dass er sich aus unmöglichem Winkel ins Tor mogelte. Da Benni auf dem anderen Fuss stand und durch die Bewegung zu Boden ging, schaffte er es leider nicht mehr das krumme Ding zu halten. Keiner verstand wie der Ball noch ins Tor kam, aber wir waren mal wieder die Gelackmeierten. Nun wollten unsere Jungs aber nochmal alles nach vorne werfen und attackierten was das Zeug hielt. Wir setzten den Gegner nun noch früher unter Druck und waren nun auch spielerisch die stärkere Mannschaft. Unsere Jungs scheiterten leider an den teilweise überhasteten und sehr hektischen Aktionen und uns der zu diesem Zeitpunkt mehr als verdiente Ausgleichstreffer verwährt blieb. Bis zum Schlusspfiff hatten unsere Jungs einen großen Kampf gezeigt und leider wieder einmal verloren. Aber wir sind überzeugt…. in der Rückrunde wird das ein oder andere Spiel anders ausgehen. Vielleicht schon nächsten Samstag. Dann kommt die FG 08 aus Mutterstadt zu uns. Dort haben wir zum Einstand in die D-Jugend, unglücklich mit 3:2 verloren. Da gibt es etwas gut zu machen…
#einteameinziel
Aufstellung:
Benni – Robin – Denis – Leon – Florian – Nico – Yannic – Dejan – Enes – – Hüseyin – Luca – Buri – Nick – Jaoa

18.11.2017:  VfR Frankenthal D2 – SV Ruchheim D2 3:0
Das Ergebnis spiegelt nicht im Ansatz den Spielverlauf wieder….aber so grausam ist Fußball!!
 
An einem dunklen, feuchte und kalten Samstag Mittag, mussten wir zum sehr gut gestarteten VfR aus Frankenthal reisen. Die Kinder kennen sich seit Jahren und lieferten sich in diesen immer packende Partien. So auch heute, als unsere Jungs mit Anpfiff versuchten das Heft auch gleich in die Hand zu nehmen. Dies gelang auch bis dato gut, doch als in der 5. Minute keiner den angreifenden Flügelspieler attackierte, musste der nur noch seinen freistehenden Stürmerkollegen den Ball servieren. Dieser hatte allerdings das Glück gepachtet und so ging der Ball durch seinen Pickenschuss vom Pfosten ins Tor. Dieser Treffer führte teilweise zu Resignation unserer Jungs da sie seit Wochen leider keine Fortune hatten. Allerdings konnte unser Gegner die Situation nicht nutzen und wir nahmen das Spiel wieder in die Hand. Nur der verdammte Treffer sollte uns nicht gelingen und so vergaben Buri Bayir und Enes Polat leider 2 sehr gute Chancen. Auch Halbzeit Nummer 2 bot das gleiche Bild. Unsere Jungs versuchten nun nochmal alles und wieder waren 5 Minuten gespielt, bis der Ball in einem Gewühl wie in „Flippermanier“ zum 2:0 ins Tor kullerte. Ja auch die Frankenthaler wussten nicht wie der Ball rein ging aber es war leider so. Nun wurde alles nach vorne geworfen, doch auch in der Schlussoffensive, war uns der Treffer nicht gegönnt und so vergaben wir noch 2-3 gute Chancen zum Anschluss bzw Ausgleich. Auch nach einer super Ecke, verpasste Florian Jokiel mit einem sehenswertem Kopfball den Anschlusstreffer. Da uns kein Treffer gegönnt war und der Gegner nicht viel entgegen zusetzen hatte, standen wir wieder mit leeren Händen da. Aber wir sind alle überzeugt, das die Zeit unsere Jungs noch kommt. Vielleicht ja nächste Woche, wenn wir zuhause den Bobenheim-Roxheim zu Gast haben.
#einteameinziel
Team: Benni – Robin – Denis – Nico – Florian – Yannic – Enes – Leon – Buri – Hüseyin – Jaoa – Nick – Luca – Michele
Es fehlten: Tobi, Nico A., Dejan (noch nicht frei)

11.11.2017:  SV Ruchheim D2 -VfR Friesenheim 0:2

Nach stärkster Saisonleistung gegen Tabellenzweiten am Ende doch mit leeren Händen dagestanden….

An einem sehr düsteren und regnerischen Herbsttag wollten unsere Jungs nach einer guten und engagierten Trainingswoche die fehlende Einstellung aus der Vorwoche wieder gut machen. Und wie gut es unsere Jungs machten, sah man allein am 0:0 Halbzeitstand. Unsere Jungs waren von Anfang an mit guten und aggressivem Pressing am Gegner und attackierte diese immer früh in Ihren Aktionen. Dazu kam, dass wir absolut auf Augenhöhe spielten, aber leider 2 gute Chancen nicht verwerten konnten. Teilweise waren wir sogar spielbestimmend und ein paar Mal am Drücker. Nach der Halbzeit, welche sehr viel Kraft gekostet hatte und der Gegner auch schon die ersten internen Unzufriedenheiten lautstark auf dem Platz kund tat, wollten wir diese Chance nutzen und dem VfR das Leben noch schwerer machen. Auch in Halbzeit 2 sahen alle ein Spiel auf sehr gutem Niveau und Chancen auf beiden Seiten. Doch dann kam die 55. Minute und der Ball war schon begleitet von unserem Torwart über der Torauslinie, wurde dies von der sonst gut leitenden Schiedsrichterin leider nicht erkannt und Benni schoss den Ball hektisch in die Mitte. Da schalteten die Friesenheimer schneller und legten den Ball raus auf links. Von der Grundlinie wurde der Ball an 3 unserer Jungs glücklich vorbeigelegt und rechts lief ungedeckt die Nr.9 des VfR ein und schob den Ball zum 0:1 über die Linie. Nachdem wir nun nochmal alle Kräfte mobilisierten und versuchten mit aller Gewalt den Ausgleich zu erzielen kam es wie es kommen musste. Nach einer vergebenen Chance für uns schaltete der Gegner schneller um und schloss mit feinem Konterfussball den Überzahl Angriff zum 0:2 ab (60. Min). Direkt danach ertönte leider der Schlusspfiff…. Schade das man nach so einer tollen Leistung mit leeren Händen da steht, aber nach so einem Spiel sollten wir zuversichtlich nach vorne blicken und darauf aufbauen. #einteameinziel
Aufstellung:
Benni – Robin – Michele – Denis – Enes – Nico G. – Yannic – Leon (C) – Buri – Hüseyin – Nico A. – Luca – Nick – Jaoa – Tobias

04.11.2017 SV Südwest Ludwigshafen D2 – SV Ruchheim D2  8:1
 Durch Regelwidrigkeit des SV Südwest Ludwigshafen gehen Punkte nach Ruchheim….#fairgehtvor
In dem mit Spannung erwarteten Wettkampf, ging leider nur einer fair an den Start und das waren wir mit unseren Jungs des SV Ruchheim. Wie gewohnt fuhr unsere junge Truppe (alle 2006er Jahrgang) in den wilden Westen und musste gegen vermeintlich ältere, größere und vielleicht etwas erfahrenere Jungs antreten. Doch aufgrund der Tabellensituation wollten wir dort gewinnen. Mit einem Deja vu Gefühl las sich das Trainerteam den Spielbogen des Vorabends durch und hier hieß die Partie SV Ruchheim D1 gegen SV Südwest Ludwigshafen 1 (Ergebnis 7:1) und siehe da Süwest stellte gleich in der Startformation 4 Spieler der gestrigen Startformation wieder auf und begeht hiermit einen ganz klaren Regelverstoß. Diese Situation hatten wir leider vor 2 Jahren schon einmal und daher kann niemand sagen, dass man es nicht wusste….als sicher geglaubter Sieger gab es noch Shake-Hands und Kopf hoch Worte an unsere Jungs…fast hämisch, aber gut, dass es ein Schiedsgericht gibt, welches bestimmt die richtige Entscheidung in diesem regelwidrigen Fall trifft.
Schade nur das unseren Kindern somit ein fairer Wettbewerb gestohlen wurde und man sich einem 8:1 ausliefern musste…..

28.10.2017 SV Ruchheim – SG Böhl-Iggelheim 4:0
D2 fährt ersten Heimsieg der Runde ein…
 
Den Schwung aus dem letzten Sieg in Fußgönheim wollten wir mitnehmen und heute zu Hause im Sportpark gegen die SG Böhl-Iggelheim den ersten Heimsieg der Saison einfahren. Dies zeigten die Jungs auch in den 2 Trainingseinheiten die Woche über, obwohl der ein oder andere Spieler mit Magen-Darm bzw. grippalem Infekt zu kämpfen hatte. So mussten wir auch bis zur letzten Stunde hoffen, dass unser Torwart von seiner Mama durch eine Rosskur wieder fit gemacht wurde. Mit Anpfiff der Partie sahen wir allerdings von Anfang an super konzentrierte Jungs, die hier endlich mal zeigten, wer der Herr im Hause ist. Unser Gegner hatte in den ersten 10 Minuten große Mühe überhaupt Ballkontakte zu bekommen. Unsere Jungs ließen den Ball gekonnt in den eigenen Reihen laufen und boten gleichzeitig immer wieder gute Anspielstationen für Ihre Mitspieler. Es gab nur ein Problem und das hieß Chancenverwertung. In der 18.und 22. Minute vergaben Nico und Enes jeweils frei vor dem Torwart die besten Chancen zum Führungstreffer. Typisch im Fussball wäre die 26. Minute gewesen, als der gegnerische Stürmer auf einmal allein vor Benni stand, doch unser aufgepäppelter Torwart die Chance des Gegners zunichte machte. So ging es auch in die Halbzeitpause. In der Kabine gab es anfeuernde Worte und die Anforderung endlich „Torgeilheit“ zu entwickeln und sich das Selbstvertrauen zurückzuholen. Und das merkte man mit Wiederanpfiff der Partie, als unsere Jungs von Beginn an den Gegner unter Druck setzten und sofort attackierte. In der 35. Minute war es dann endlich soweit und Yannic zimmerte mit seinem starken linken Fuß den Ball unhaltbar aus 18 m ins rechte obere Eck. Nun kam der ganze Frust raus und die Jungs feierten Yannic, sich, den Treffer und die Ersatzspieler, als hätten Sie die Meisterschaft geholt. Nun merkte man unseren Jungs das Selbstvertrauen wieder an und Sie fackelten nun ein Feuerwerk der Höhepunkte ab. So war es Nico Gerner der nach doppeltem Doppelpass den Ball ins linke Eck schob und auf 2:0 erhöhte (43. Min.). Im weiteren Verlauf wechselten wir nun auch die Ersatzspieler ein und die Jungs gaben alle auch Ihr Bestes. Nachdem Hüseyin im Mittelfeld einen Zweikampf gewonnen hatte spielte er einen Steilpass auf Nico G. der aus ca. 13m auf 3:0 erhöhte (52. Min.). Es wurde trotz der Einwechslungen und der Führung weiter guter Fussball gezeigt und der endlich aus dem kleinen persönlichen Tief gekommene Yannic Kuffler krönte seine Leistung mit dem 4:0 (58. Min.) als er eine scharfe Hereingabe von Nico G. mit einer eingeflogenen Grätsche im Netz versenkte. Dies war gleichzeitig der Schlusspfiff und mit einer Laola Welle für die Fans verabschiedeten sich unsere Jungs und Trainer ins Wochenende.
Nächste Woche geht es zum Auswärtsspiel beim SV Südwest aus Ludwigshafen.
#einteameinziel
Kader: Benni – Tobias – Denis – Leon (C) – Michele – Buri – Florian – Enes – Nico G. – Hüseyin – Luca – Yannic – Joao – Nico A.

21.10.2017 ASV Fußgönheim – SV Ruchheim II 1:4
1:4 Auswärtssieg beim ASV Fußgönheim — Was lange währt wird endlich gut…. …

Nach einer langen Durststrecke hat das ganze Team die Woche über sehr gut gearbeitet, um heute den lang ersehnten ersten Sieg einzufahren. Die richtige Einstellung bemerkte man schon beim warm machen unserer Jungs, denn so engagiert und konzentriert traten unsere Jungs in dieser Saison bisher leider noch nicht auf. Man merkte allen die Situation an, aber sah gleichzeitig den Willen bei allen, es heute zu ändern. Und so kam es dann auch. Mit Anpfiff der Partie attackierten wir den Gegner ab der ersten Sekunde und nahmen das Spiel auch in die Hand. Was in den ersten drei Minuten allerdings an Chancen verballert wurde, war ein Sinnbild für unsere letzten Wochen, in denen wir leider oftmals trotz guter Spiele und vieler Chancen doch meist als Verlierer den Platz verlassen mussten. Doch heute nicht….manchmal braucht es eben ein besonderes Tor und dies war der erzwungene Treffer zum 0:1 im wahrsten Sinne des Wortes. In der vierten Spielminute kam der Ball in einem Gewühl zu Michele Vaccaro, und der lies sich nicht mehr aufhalten und lief im Stile eines Center Forwards mit dem Ball über die Linie. Der Jubel bei Spielern, Eltern und Trainerteam war riesengroß. Nun lief der Motor unsere Jungs richtig auf Hochtouren und man kombinierte nach Belieben. Der sehr gut aufgelegte Keeper des ASV, vereitelte bis dato weitere Treffer. Doch in Minute 15 war es Nico Gerner, der nach schönen Doppelpass und Flügelspiel mit Enes auf 0:2 erhöhte. Man merkte nun den Jungs an, dass das Selbstvertrauen zurückgekehrt ist und alle weiter mutig nach vorne spielten. Alle hielten sich an die seit Wochen vorgegeben Marschrichtung und kämpften sehr engagiert. Seine Top Leistung krönte Nico in der 25. Minute als er aus spitzem Winkel den Torwart ausguckte und den Ball zum 0:3 Halbzeitstand ins lange Eck zog. Mit Beginn der 2.Halbzeit kamen nun auch die Ersatzspieler zum Zuge. Durch die Wechsel ging etwas der Spielfluss verloren, aber Buri Bayir nutzte in der 43. Minute eine starke Hereingabe vom Flügel in die Mitte gekonnt zum 0:4. Nun wechselten wir heiter weiter, um auch wirklich jedem im Kader die Chance zu geben das positive Gefühl auch auf dem Platz erleben zu dürfen. Auch die Auswechselspieler hatten somit Ihren Einsatz und haben alle sehr gut gekämpft und Ihr Bestes gegeben. Einzig am Ende wurde man zu fahrlässig und Nico Gerner konnte im eigenen 9er den Gegner nur noch mit einem Foul stoppen. Ohne zu zögern zeigte der sehr gute Unparteiische auf den Punkt und die Nummer 9 des ASV verwandelte den 9er sicher. Dies war gleichzeitig auch der Endstand und ein großer Stein ist uns allen vom Herzen gefallen…Nun gilt es dies in die nächsten Wochen mitzunehmen und weitere Punkte einzufahren. Beginnen wollen wir nächsten Samstag zuhause gegen Böhl-Iggelheim.

Kader: Benni – Robin – Denis – Leon – Enes – Michele – Nico – Yannic – Florian — Luca – Nick – Nico A. – Tobias – Buri


23.09.2017 SV Ruchheim II – FC Speyer 09 III 0:3
Heute empfing die D2 des SV Ruchheim den FC Speyer 09 III und verlor …
Leider haben wir uns heute mit unserer Einstellung gegen einen harmlosen Gegner selber geschlagen! Unsere Chancen wurden wiederholt ungenutzt gelassen und mit dem ersten Angriff auf unser Tor fiel das 0:1 eine Minute vor der Halbzeit. Wer ein Aufbäumen in der zweite Hälfte erwartet hatte, wurde schwer enttäuscht. So verging die Zeit ungenutzt und ein Gegenspieler versetzte in der 38. min.vier unserer Abwehrspieler und erzielte das 0:2. Die Trainer und Zuschauer sahen eine verstörte Mannschaft, die nicht zusammenspielte und mit dem Schlusspfiff noch das 0:3 kassierte.
Da wartet jede Menge Aufbauarbeit vor uns!
Es spielten: Flade, Vaccaro, Kuffler, Kräger, Gerner, Polat, Häcker,Kiefer, Nunn,Peirerra,Jokiel, Gündüzlü, Zimmerle, Bayir, Bulukgiray

19.09.2017 – 2.Runde Kreispokal : SG Freinsheim/Weisenheim – SV Ruchheim II 4:2
Leider aus dem Kreispokal ausgeschieden …..

Unsere D2 war heute Gast bei der SG Freinsheim/ Weisenheim zur 2. Runde des Pokals. Es galt sich Selbstvertrauen für den schweren Alltag in der Kreisliga zu holen. Nach anfänglicher Unsicherheit kontrollierte unser Team das Spiel und erspielte sich gute Tormöglichkeiten, die leider kläglich vergeben wurden. Nach einem Konter der Gegner zu Mitte der ersten Halbzeit fiel das 1:0. Unbeeindruckt liefen unsere Jungs weiter an und würden belohnt. In der 24.min überlief Nico Gerber nach Steilpass von Michele die gegnerische Abwehr und schob gekonnt den Ball am Torwart vorbei, zum Ausgleich. Nach der Halbzeitpause verzettelt en wir uns in Klein-Kleinaktionen und verloren die Kontrolle über das Spiel, was der Gegner in kürzester Zeit mit zwei Gegentoren, aus zum Teil abseitsverdächtigen Positionen, bestrafte. Auch der vierte Treffer nach katastrophalem Fehler des eingewechselten Hussein an der Mittellinie, brach nie den Willen unserer Mannschaft zum Toreschiessen. Mit offenem Visier wurde gekämpft und abermals traf Nico mit einem abgefälschten Freistoß von halblinks ins Tor(53.min.). Leider deklarierte der Schiedsrichter lt.Spielberichtdieses Abfälschen als Eigentor.
Gut gespielt, aber verloren! Wenn es uns gelingt Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und abgeklärter in der Abwehr zu agieren, ist mit diesem Team in der Zukunft zu rechnen!


09.09.2017 SV Ruchheim II – TuS Sausenheim 1:3
Benni Flade verhindert das totale Debakel…..
 
Bei bestem Fussballwetter kam heute die TUS aus Sausenheim zu uns in den Sportpark. Nachdem kurz vor Anpfiff auf
Wunsch des Schiedsrichters nochmal ein Tor getauscht wurde konnte es dann auch los gehen. Nachdem wir in den
letzten 2 Partien frühe und unnötige Gegentore gefangen hatten, wollten wir das heute in unserem ersten Heimspiel
der Saison besser machen. Doch es dauerte leider nur bis in Minute 4, als die TUS mit 0:1 in Führung ging.
Ohne Biss und ohne richtigen Elan ließen die Jungs jegliche kämpferische Einstellung vermissen und oftmals liefen wir
dem Ball nur hinterher. Einzig unserem Torwart-Titan Benni hatte es die Mannschaft zu verdanken, dass wir in Halbzeit
eins nicht schon weiter hintengelegen hatte, denn immer wieder glänzte und parierte ER im eins gegen eins und brachte
die Sausenheimer Offensive schier zur Weißglut. Ein kurzes Wachrütteln in der Halbzeit schien nichts gebracht zu haben,
denn in Halbzeit 2 dauerte es sogar nur 3 Minuten bis die TUS den Treffer zum 0:2 erzielte. Mit diesem Treffer war der
letzte Wille komplett wie weggefegt und nun spielte nur noch die gegnerische Mannschaft. Die wussten nun gekonnt
wie in den Minuten zuvor den Ball und Gegner laufen zu lassen und erzielten folgerichtig das 0:3 (56. MIn.).
Verwunderlich war, dass unsere Jungs die letzten 5 Minuten dann kämpfen wollten und sogar in der 59. Minute durch
Florian Jokiel noch das 1:3 erzielten. Allerdings war kam dieser Gedanke 58 Minuten zu spät. Nun heißt es erstmal
den Kopf frei machen und weiter hart trainieren, um im nächsten Spiel die ersten Punkte einzufahren.
Dies wird allerdings kein einfaches Vorhaben, denn wir sind am Samstag zu Gast beim Ludwigshafener SC.
Und direkt am Dienstag danach spielen wir im Pokal gegen die SG Freinsheim/Weisenheim.
#einteameinziel
Kader: Benni – Robin – Denis – Leon – Michele – Yannic – Florian – Enes – Nico – Tim – Luca – Nick – Nico – Luca – Tobias – Buri – Baran – Joao

31.08.2017 DJK-SV Phönix Schifferstadt II – SV Ruchheim II 5:4

D2 – Auswärtsspiel bei der DJK SV Phönix Schifferstadt

Heute reiste unsere D2 zum Auswärtsspiel bei der DJK SV Phönix Schifferstadt an. Nach guten Kritiken trotz Niederlage
bei ihrem D-Jugend Kreisligadebüt in Mutterstadt, galt es heute, die guten Leistungen in Erfolg umzumünzen.
Aber was die Zuschauer in den ersten 15 Minuten von uns zu sehen bekamen, war erschreckend, kein Zugriff aufs Spiel,
Kombinationen leider Mangelware und Defizite im Abwehrverhalten. Der gegnerische Stürmer Memokh, Yassin
(letztes Jahr noch absoluter Leistungsträger bei der FG 08 Mutterstadt) marschierte und demontiert unsere Defensive nach
Belieben. Folgerichtig kassierten wir bis Minute 14 drei Gegentore. Auch unser Torwart reihte sich in die Fehlerkette ein.
Das wirkte für uns wie ein Weckruf. Jetzt ergriffen wir die Initiative und nach schöner Einzelleistung auf der linken Seite
wurde Buri im Strafraum gefällt und den fälligen Strafstoss verwandelte Enes souverän zum 3:1 (17.min.).
Wir drängten den Gegner nun in die eigene Hälfte und erspielten uns gute Chancen. Aus einem Eckball köpfte Buri den 3:2
Anschlusstreffer. In der letzte Minute der ersten Halbzeit ermöglichte eine Unachtsamkeit unserer Defensive der Phönix das 4:2. Nach einer Kabinenansprache des Trainers und die Umstellung von Nico Gerner in die Abwehr, spielte in der zweiten Halbzeit nur unser Team. Frühes Pressing ermöglichte in der 39. Minute durch Enes den erneuten Anschluss unseres Team zum 4:3. Bis auf vereinzelte Konter, welche aber von der neuen Abwehr um Nico entschärft wurden, lag der Ausgleich förmlich in der Luft. Ein erneuter Fehler unseres Keepers, der einen harmlosen Ball vor die Füße des Gegners abprallen lies, bescherte uns das 5:3 in der 45.min. Unser Team drückte nach einer kurzen Schockstarre weiter aufs gegnerische Tor und aus einem Gewühl im Strafraum erzielte Baran das 5:4 (49.min.). Weiteres Anrennen unserer Jungs wurde leider nicht belohnt und war in der ein oder anderen Situation auch etwas überhastet.
Gegen diesen Gegner war mehr sicherlich drin, aber das Spiel wurde in der ersten Viertelstunde verloren und wird den Jungs eine Lehre sein!
Nächste Woche Samstag, kommt mit der speilstarken TUS, aus Sausenheim, der nächste harte Brocken.
#einteameinziel

Kader: Flade, Vaccaro, Nunn, Kuffler, Kräger, Gerner, Polat, Häcker,
Jockiel – – Gündüzlu, Bayir, Bulukgiray, Pereira, Altmann, Pilz


25.08.2017 – D2-Junioren: FG 08 Mutterstadt I : SV Ruchheim II 3:2

D2 zahlt in erstem Ligaspiel bitteres Lehrgeld….

Mit Spannung erwarteten wir alle dieses Spiel und endlich war es nun soweit. Unsere Jungs mussten am gestrigen Freitag
Abend zum Kerwekracher, zur FG 08 aus Mutterstadt.Im ersten Spiel der Saison bekamen wir es somit gleich mit einem
kompletten 2005er Jahrgang zu tun, der die letzte Runde im oberen Mittelfeld der Liga beendete. Trotz unserer körperlichen
Unterlegenheit wussten wir in den ersten 8 Minuten mit dem Ball umzugehen und nahmen auch gleich das Spiel in die Hand.
Allerdings wie es im Fussball so ist, wenn man seine Chancen nicht nutzt, bekommt man meist aus heiterem Himmel ein Tor.
Und so war es als in der 9. Minute die Nr. 2 der FG den Ball aus 18 Meter ins Netzt jagte. Genau das gleiche Bild und auch
der gleiche Torschütze war es, der 5 Minuten später das 2:0 (14. Min.) erzielte. Trotz dieses aktuellen Standes, gaben unsere
Jungs nicht auf und edie FG, per abgefälschten Freistoß auf 3:0 (18. Min.). Sichtlich angefressen aufgrund des Verlaufes,
kämpften unsere Jungs weiter und erzielten nach schöner Kombination über die Flügel das 3:1 durch Nico Gerner (20. Min.).
Kurz vor der Pause hatten wir noch 2 Chancen welche zum 3:2 hätten führen müssen, allerdings blieb es bis zum
Halbzeitpfiff beim 3:1. Mit Beginn von Halbzeit 2 sah man unseren Jungs an, dass sie das Spiel noch drehen wollten.
Während unserer stärksten Phase des Spiels erzielte Nico Gerner folgerichtig das 3:2 (48. Min.). Nun waren unsere Jungs
komplett im Tunnel und spielten sich in einen Rausch. Allerdings führte das überschüssige Adrenalin zu einigen leider
hektisch vergebenen Großchancen. Aber es ging immer weiter und man sah unseren Jungs den absoluten Willen an,
hier mindesten einen Punkt mitzunehmen. Leider wurde die sehr gute Einstellung unserer Jungs durch ein rüdes und aus
meiner Sicht dunkelrot würdiges Foul der Nr. 22 der FG (Höhe Mittellinie, an der Auslinie)  an unserem Spieler Buri Bayir
komplett zunichte gemacht. Nach diesem Foul kam kein richtiger Spielfluss mehr auf und keiner wollte mehr so richtig ran.
Abgesehen von diesem Foul war die verlorene Partie, welche kurz nach dem Foul dann auch abgepfiffen wurde, auch eine
von bestimmt noch weiteren Erfahrungen, die unsere Jungs, auf die wir alle sehr stolz sein können, zukommen wird.
Aber wir werden mit unseren Aufgaben wachsen und kommen gestärkt zurück. Dies wollen wir gleich am kommenden
Donnerstag Abend um 18 Uhr bei der starken Phönix aus Schifferstadt beweisen.

# einteameinziel

Aufstellung:
Benni, Robin, Leon, Denis, Michele, Yannic, Enes, Florian, Nico G., Elias, Hüsseyin, Tobias, Baran, Buri

Es fehlten:
Nick, Tim, Luca, Joao, Nico A.


23.08.2017 – D2-Junioren-Kreispokal: ASV 1905 Edigheim D1 – SV Ruchheim D2 0:13
D2 durch ein 13:0 beim ASV Edigheim in Runde 2 des Kreispokals!
Nach 2 erfolgreichen Testspielen stand nun als erste offizielle Aufgabe das heutige Erstrunden-Kreispokalspiel beim ASV Edigheim an. Bei besten Wetterbedingungen machte sich unser 16-köpfiger Kader von Beginn an konzentriert warm. Mit den Jungs des ASV bekamen wir es mit einer gemischten Truppe aus 2005er und 2006er Jungs zu tun und in der einige der Gegenspieler schon ein Jahr D-Jugend-Erfahrung sammeln konnten. Davon ließen sich unser Jungs nicht irritieren und zeigten mit dem Anstoß, dass sie hier sind, um eine Runde weiter zu kommen.
Folgerichtig dauerte es auch nur bis zur 3. Minute, in welcher Florian Jokiel nach schönem Zusammenspiel über die Flügel zum 0:1 traf. Keine drei Minuten später traf Enes Polat zum 0:2 (6.Min). Nun attackierten unsere Jungs immer früher und wollten unbedingt weitere Tore erzielen. Diese ließen auch nicht lange auf sich warten und so waren es Michele Vaccaro (8.Min), Florian zum Zweiten (11Min.) und Nico Gerner (13. Min), welche das Ergebnis in kurzer Zeit auf 0:5 hochschraubten. Mit Blickrichtung auf die kommenden starken Gegner in den nächsten Wochen, wechselten wir dann natürlich auch unsere 5 Feld-Ersatzspieler komplett ein. Nach kurzer Integrationsphase dauerte es bis zur 18. Minuten, als Nico Gerner zum 0:6 traf. Buri Bayir stellte mit seinem Doppelpack (21+23. Min) den 0:8 Halbzeitstand her. In Halbzeit 2 ging unser heiteres Wechselspiel mit Einwechslung unseres neuen Ersatztorwartes Elias Kiefer weiter, ehe Nico in der 38. Minute zum 0:9 traf. Als sich unsere Jungs selbst in den „Ruhemodus“ versetzten, pushte Sie ein kleiner Weckruf des Trainers zu den Treffern zum 0:10 und 0:11 (45. Min Enes / 46. Min. Buri). In Spielminute 51 erhöhte Enes mit seinem dritten Treffer auf 0:12. Kurz vor Schluss sorgte Yannic Kuffler mit seinem lang ersehnten Treffer den 0:13 Endstand. Trotz des Ergebnisses war die Partie sehr fair gespielt und mit einer Topleitung des jungen Unparteiischen. Nun nehmen wir dieses positive Gefühl mit in unser erstes Rundenspiel am kommenden Freitag um 18:15 Uhr bei der FG 08 nach Mutterstadt. Dort erwartet uns bestimmt ein anderes Kaliber als Gegner, aber nach so einem Auftakt können unsere Jungs mit stolz geschwellter Brust nach Mutterstadt fahren. Vielleicht geht ja unsere kleine Serie weiter…….;)
#einteameinziel
Kader:
Benni Flade – Robin Nunn – Denis Häckert – Leon Kräger (C) – Michele Vaccaro – Yannic Kuffler – Enes Polat – Florian Jokiel – Nico Gerner // Elias Kiefer – Hüseyin Gündüzlu – Nick Ziimerle – Tim Kiefer – Tobias Pilz – Buri Bayir
Es fehlten: Luca Hahn – Nico Altmann – Baran Bulukgiray (alle krank) – Joao Pereira

18.08.2017 – D2-Junioren: Freundschaftsspiel D2 SV Ruchheim – D1 ASV Maxdorf 10:1

 

Neuzugang Enes Polat auf den Spuren von Robert Lewandowski ! ! ! 
 
Mit der D1 des ASV Maxdorf, kam eine 2005er – Mannschaft, die letzte Runde schon ein Jahr in der D Jugend gespielt hatte, zu uns in den Sportpark nach Ruchheim. Hier waren unsere Jungs beim Aufwärmen auf die zum Großteil größeren Jungs fixiert. Allerdings legte sich diese Fixierung mit dem Anpfiff und unsere Jungs spielten wie in den letzten Wochen gewohnt von Beginn an schönen Kombinationsfußball. Bereits in Minute 3 erzielte Nico Gerner das 1:0 für unsere Jungs. In der 6. Minute traf Buri Bayir zum 2:0. Bei einer kleineren Ruhephase unserer Jungs kamen die Gäste zum 2:1 Anschlusstreffer (15. Minute). Dieser weckte und fuxte unsere Truppe zugleich und nach ein paar Auswechslungen brannten unsere Jungs ein regelrechtes Feuerwerk ab. In der 20. + 22, Minute traf Nico Gerner zum 3.1 und 4:1. Nach weiteren Auswechslungen kamen die goldenen 5 Minuten unseres Neuzugangs „Enes Polat“. In diesen 5 Minuten traf unser „Neuer aus Oggersheim“ gleich viermal (25., 27,, 28., und 30. Minute!!!). Nach dem letzten seiner 4 Treffer ertönte gleichzeitig der Pausenpfiff und unsere Jungs gingen mit einer 8:1 Führung und leichtem Regen in die Kabine. In Halbzeit 2 wechselten wir jeden Spieler unseres heutigen fast komplett verfügbaren 17-köpfigen!!! Kaders ein. Hier besonders zu erwähnen, wechselten wir auch unseren neuen Ersatztormann Elias Kiefer ein. Elias spielte bis letzte Woche noch im Feld. Auf eine offene Anfrage im Training vergangenen Montag, wer sich vorstellen könnte, Tim Kiefer (zieht mit der Familie ab 01.11.2017 leider von Ruchheim nach Hamburg), als Ersatztorwart zu beerben, zögerte Elias keine Sekunde und meldete sich blitzschnell. Am Donnerstag erschien er schon mit Torwarthandschuhen und unterzog sich mit Benni gleich einem der gefürchteten Torwarttraining unseres Trainerkollegen Marc Kiefer. Durch die „wilde Wechslerei“ ging teilweise etwas der Spielfluss verloren. Allerdings zeigten sich auch gerade in diesen Minuten unsere Auswechselspieler mit gutem Ehrgeiz und Willen und blieben in Halbzeit 2 ohne Gegentor. Kurz vor Ende trafen dann nochmal Buri Bayir (56. Minute) und Nico Gerner (59. Minute / vierter Treffer) zum 9:1 und 10:1. Danach pfiff der junge und gut leitende Unparteiische die Partie auch ab. Nun steht am Montag nochmal Training an und dann kommen schon die ersten richtig harten Aufgaben auf unsere Jungs zu.
Am Mittwoch, den 23.08.2017 um 18 Uhr  geht´s im Pokal zur D1 des ASV Edigheim und direkt am Freitag den 25.08.2017 starten wir um 18:15 Uhr bei der FG 08 Mutterstadt in unsere erste D-Junioren Saison in der Kreisliga Vorderpfalz-Nord. Wir hoffen den ein oder anderen Zuschauer auch auswärts begrüßen zu dürfen….
#einteameinziel
Kader:
Benni – Robin – Leon (C) – Denis – Yannic – Enes – Buri – Tobias – Nico G. — Elias (ET) – Hüseyin – Tim – Baran – Michele – Jaoa – Nick – Nico A.
es fehlten Luca H. und Florian J.

12.08.2017 – D2-Junioren: Freundschaftsspiel D2 SV Ruchheim – D1 ASV Fußgönheim 3:0

 

Unsere D2 Jungs spielen auch unter den neuen Bedingungen stark auf und schlagen die D1 des ASV Fußgönheim mit 3:0!  
 
Endlich ist es wieder soweit und nach einer kurzen Sommerpause und den ersten drei Trainingseinheiten rollte der Ball im Sportpark zum ersten von zwei Freundschaftsspielen wieder.
Gespannt waren wir Trainer gerade auf das Verhalten der Jungs in Bezug auf die Neuerungen, die der Übergang von letzter Saison E-Jugend zu den neuen Verhältnissen in der D-Jugend mit sich bringt. Da wir unsere alte Nummer 10 (Leotrim Berisha) zum 1. FC Kaiserslautern ziehen lassen mussten, konnten wir im Gegenzug 6 neue Spieler in den nun 19-köpfigen Kader aufnehmen. Dies allein stellt uns vor eine große Herausforderung. Allerdings brauchen wir spätestens ab der C-Jugend mehr als nur 12-13 Mann….. Ebenso kommt dazu, dass nun 2 Jungs mehr auf dem Feld stehen und dieses nun natürlich auch größer ist. Ebenso gibt es nun Karten und Zeitstrafen, sowie das gemeine Thema „Abseits“. Doch all dies verarbeiteten unsere Jungs von Anfang an sehr gut und man merkte, dass sie in den ersten Minuten doch etwas zurückhaltender spielten. Als der Ball sicher in den eigenen Reihen lief, kamen alle Jungs immer mehr aus sich raus und boten den zahlreichen Zuschauern ein schönes Fußballspiel. Einzig die Verwertung der Torchancen konnte man in der ersten Halbzeit bemängeln, da es bis zur 28. Minute dauerte, ehe Nico Gerner zum verdienten 1:0, welches auch gleichzeitig der Halbzeitstand war, traf. In Halbzeit 2 bot sich den Zuschauern das selbe Bild, nur mit etwas weniger Tempo. Ebenso wurde in einigen Situationen eher eigensinnig gehandelt und somit weitere Torchancen kläglich vergeben. Da aber auch sehr gute Spielzüge zwischenzeitlich immer wieder aufblitzten, traf in der 40. Minute Yannic Kuffler zum 2:0. Danach spielten sich unsere Jungs 2-3 weitere Chancen heraus, diese wurden aber vom sehr guten Gästekeeper vereitelt. Unser Schlussmann wusste in der 50. Minute mit seiner ersten großen Aktion, die größte Chance der Fußgönheimer, ebenso zu vereiteln. Kurz darauf traf Buri Bayir zum 3:0 Endstand (55. Min.). Nun werden wir fleißig weiter trainieren und am Freitag Abend um 18 Uhr zu Hause gegen den ASV Maxdorf ein weiteres Freundschaftsspiel bestreiten.
Aufstellung:
Benni F. – Robin N. – Denis H. (neu / FSV Oggersheim) – Michele V. (neu / FSV Oggersheim) – Leon K. – Baran B. (neu / FSV Oggersheim) – Florian J. – Luca H. – Yannic K. – Enes P. (Neu / FSV Oggersheim) – Nico G. – Tobias P. – Hüseyin G. – Jaoa P. – Buri B. (neu / SC Bobenheim-Roxheim)
es fehlten: Tim K. – Elias K. – Nico A. – Nick Z.