D1-Junioren-Spielberichte


26.05.2018 – D1-Junioren: VfR Frankenthal – SV Ruchheim – 0:0

D1 spielt 0:0 in Frankenthal

In einem, nicht nur wegen der Temperaturen hitzigen Spiel, trennte man sich wie schon im Hinspiel mit 0:0 .
Damit sicherten wir uns den 6.Tabellenplatz in der Tabelle, den Frankenthal gerne gehabt hätte .
Nun erwarten wir am Samstag den 2.6. zu Hause Bellheim um 13:30 Uhr zum letzten Spiel dieser Saison .

Antonio Mesina


13.05.2018 – D1-Junioren: SV Ruchheim – VfR Friesenheim – 0:6

D1 kann keine Schützenhilfe leisten

Mit 0:6 verlor man am Sonntag ,den 13.5. auch in dieser Höhe verdient gegen den VfR Friesenheim und konnte somit Viktoria Herxheim keine Schützenhilfe im Kampf um die Meisterschaft und zur Erfüllung ihres großen Traumes leisten .
Auch aufgrund zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle waren wir chancenlos.
DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!


24.04.2018 – D1-Junioren: SV Ruchheim – LSC 0:5

D1 mit einer 0:5 Heimniederlage gegen LSC

Am Dienstag den 24.4. hatte  man den LSC zum Nachholspiel zu Gast .
Leider konnte man nicht an das tolle Spiel gegen Ganerb anschließen und verlor verdient, auch aufgrund etlicher Ausfälle mit 0:5 .
Wir hätten gerne unseren Freunden von Viktoria Herxheim Schützenhilfe für ihren Traum von der Meisterschaft geleistet .

Tut uns sehr leid, dass wir es an diesem Tag nicht konnten .
DU GEWINNST NIE ALLEIN

Antonio Mesina


21.04.2018 – D1-Junioren: JFV Ganerb – SV Ruchheim 0:3

D1 vertreibt Abstiegsgespenst

Mit einem hochverdientem 0:3 Auswärtssieg beim Tabellendritten JFV Ganerb sicherte sich die D1 den Klassenerhalt.
Eine tolle Mannschaftsleistung führte zu den Toren durch ein Eigentor nach Ecke von Tim Bügenburg, Loris Mulone und Leon Zinser.
Am Dienstag um 18:00 Uhr erwarten wir den Aufstiegsaspiranten LSC auf dem SV-Platz zum Nachholspiel.
DU GEWINNST NIE ALLEIN
Antonio Mesina


15.04.2018 – D1-Junioren: SV Ruchheim – Arminia Ludwigshafen 0:0

D1 spielt 0:0 gegen Arminia

Gegen den designierten Absteiger aus Rheingönheim kam man nicht über ein 0:0 hinaus .
Wir wünschen der Arminia für die restliche Saison alles gute und im nächsten Jahr viel Erfolg in der Kreisliga !



07.04.2018 – D1-Junioren: VfR Sondernheim – SV Ruchheim 0:3

D1 gewinnt in Sondernheim mit 0:3

Verdienter Auswärtssieg der D1 auf dem Hartplatz beim VFR Sondernheim.
Loris Mulone , Lukas Pollok und Fabrice Weis erzielten die Treffer .
Beste Spieler beim SVR waren Emirhan Yilmaz und Etienne Antonaci .
Du Gewinnst Nie Allein


10.03.2018 – D1-Junioren: FC Speyer – SV Ruchheim 1:2
2:1 Auswärtssieg beim FC Speyer

Am Samstag den 10.03.18 waren wir beim FC Speyer zu Gast. Das Hinspiel konnte man mit 1:0 gewinnen, jedoch zeigte sich schon da, dass die Jungs aus der Domstadt ein schwerer Gegner sind. Am letzten Wochenende erreichten sie ein 3:3 beim selbsternannten Aufstiegsfavoriten SWFV Herxheim. Vom Personal her sah es so aus, dass uns Colin Buchwald, Simon Kossack, Leon Diogo Zinser und Alessandro De Simone nicht zur Verfügung standen. Wir reisten also mit 4 Ergänzungsspielern an, welche bei uns auch naturgemäss und wie besprochen in der Rückrunde dann alle eingewechselt werden.
Wir hatten Anstoss …. und lagen nach gefühlt 40 Sekunden mit 1:0 hinten. Was war los? Die Hausherren luchsten uns im Mittelfeld den Ball ab und spielten uns mit 2 Pässen aus, der gegnerische Stürmer tauchte allein vor Emirhan auf und schob den Ball ins Tor …. guten Morgen Jungs.
Wir schüttelten uns kurz und nahmen das Heft in die Hand, versuchten Ball und Gegner laufen zu lassen und so vor das Tor zu kommen. In der 9.Minute bekamen wir eine Ecke, welche von Finn Zervas scharf vor das Tor getreten wurde. Da sprang der Ball einem Abwehrspieler ans Bein und von dort zum 1:1 Ausgleich ins Tor. Nun wogte das Spiel hin und her, allerdings mit leichten Vorteilen auf unserer Seite, ein Tor wollte allerdings keinem mehr gelingen und so ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeit. Dass die Jungs sehr gut aufgepasst hatten, sah man nach Wiederanstoss. Diesmal hatte Speyer den Ball beim Pfiff und wir schossen das Tor zum 1:2 nach 40 Sekunden.
Mit dem Rückpass setzte man den Gegner auf dem sehr kleinen und engen Platz unter Druck und zwang ihn zu Fehlern. Max Jakoby bekam den Ball, legte ihn sich noch einmal zurecht und hämmerte ihn aus gute 18 Metern in den Winkel … Klasse Ding! Jetzt hatten wir unsere stärkste Phase und hätten das Spiel eigentlich frühzeitig entscheiden müssen, doch beste Chancen (Finn Zervas, Yousef Farid, Max Jakoby, Tim Bügenburg) blieben ungenutzt. So erwartete uns eine heisse Schlussphase, die wir hätten vermeiden können. Wie schon gesagt, setzen wir jeden Spieler ein, der dabei war und zudem wollen wir es auch so handhaben, dass alle die gleiche Einsatzzeit bekommen. Dass das bei anderen Mannschaften nicht so ist, wissen wir zur Genüge, da dort der Erfolg vor dem Spass der Kinder geht. Wir mussten das auch erst lernen. Als wir in den letzten 10 Minuten Ein- und Auswechselungen tätigten, schien das dem Gegner und dem Schiri nicht zu gefallen. Loris Mulone bat um Auswechslung, da er Schmerzen im Knie hatte. Loris ist deswegen in Physiotherapie, spielt mit Bandage und stellt sich trotzdem in den Dienst der Mannschaft. Der Schiedsrichter verweigerte das Auswechseln eines angeschlagenen Spielers!!!!!! Habe ich so noch nicht erlebt und ist für mich unbeschreiblich .
Wollt ihr, dass die Kinder dazu erzogen werden, sich schauspielernd auf den Boden zu legen, damit das Spiel unterbrochen wird?
Die Rufe der gegnerischen Angehörigen, das wäre unsportlich und man versuche auf Zeit zu spielen, nahm der Schiri wohl auf und lies uns nicht auswechseln ….trotz 10fachem Rufen bei Einwürfen, Ecken und Freistössen.

Nach dem Schlusspfiff feierte man noch etwas den Auswärtssieg und schaute dem Gegner beim Abgang zu. Kopf hoch Speyer, der Punkt letzte Woche war wichtiger .

Nun kommt am Sonntag, den 18.03.18 der LSC nach Ruchheim …. schaun wir mal !!!!

Emirhan Yilmaz – Gianni Mesina – Fabrice Weis – Tim Bügenburg – Etienne Antonaci – Loris Mulone – Lukas Pollok – Yousef Farid – Tim Brusius – Finn Zervas – Cedrik Schmitt – Timon Pilz – Max Jakoby

DU GEWINNST NIE ALLEIN – FÜR GERECHTIGKEIT SORGEN WIR SELBST !!!!

Operation Gerechtigkeit siegt läuft

 


02.03.2018 – D1-Junioren: SV Ruchheim – Alemannia Maudach 3:0

3:0 Erfolg im Schneespiel gegen Alemannia Maudach

Am Freitagabend, den 2.3.18, hatten wir den Tabellenzehnten aus Maudach zu Gast.
Das Hinspiel verlor man mit 3:2 und wir wollten dieses Ergebnis unbedingt zurechtrücken.
Pünktlich zu Spielbeginn begann es zu schneien und hörte auch bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters nicht mehr auf.
Wir mussten verletzungsbedingt auf Loris Mulone und Simon Kossack verzichten, Timon Pilz erkrankte kurzfristig und Yousef Fakid ist erst ab nächster Woche spielberechtigt.
Wir versuchten mit einer Systemänderung mehr Druck nach vorne zu entwickeln, was eigentlich auch ganz gut gelang, aber wegen der Witterungsverhältnisse nicht so einfach war, da ein geordneter Spielaufbau durch den Schnee schwierig wurde.
So entwickelte sich kein gutes Fußballspiel, bei dem wir jedoch in allen Belangen überlegen waren und letztendlich verdient mit 3:0 gewannen.
In der 15.Minute gab es nach einem Rückpass, den der Torhüter aufnahm, indirekten Freistoß für uns. Max Jakoby hämmerte den Ball aufs Tor, dieser konnte vom Torhüter nicht festgehalten werden und Tim Bügenburg stand goldrichtig, um den Abpraller ins Tor zu bugsieren. Mit diesem Ergebnis ging es in die warme Kabine zum Pausentee. Kurz nach Wiederanpfiff gelang uns mit dem schönsten Spielzug das 2:0.
Gianni Mesina düpierte mit einer Körpertäuschung 2 Gegenspieler, schickte Tim Brusius auf dem rechten Flügel steil, dieser war gedankenschneller als sein Gegner und flankte den erlaufenen Ball maßgerecht auf Leon Diogo Zinser Fernandes, der den Ball in die Maschen köpfte. Tolles Tor.
Spätestens mit dem 3:0, wiederum durch Leon, dessen Weitschuss im Netz einschlug, war das Spiel gelaufen. Leider schafften wir es danach nicht, Ruhe in unser Spiel zu bringen, um noch mehr Tore zu erzielen. Die Maudacher, die stets fair waren, versuchten den Ehrentreffer zu erzielen, wurden allerdings immer rechtzeitig gestoppt.
So waren am Ende die 3 Punkte im Sack und wir waren alle froh ins Warme zu kommen.

Einzelwertung fällt heute aus, da es schwer ist auf diesem Untergrund ein Spiel zu bewerten.
Positiv an dem Spiel waren auf jeden Fall, dass unser Neuzugang Lukas Pollok sein erstes Spiel für den SVR machte und dass Loris, Simon und Yousef obwohl sie nicht spielen konnten, da waren, um ihre Mannschaftskollegen zu unterstützen (ich bin mir sicher, dass Timon auch da gewesen wäre, hätte er kein Fieber gehabt).
Am nächsten Samstag, den 10.3. spielen wir um 11:00 Uhr beim FC Speyer, die am Wochenende in Herxheim 3:3 spielten … Gratulation dafür …. die Gerechtigkeit nimmt ihren Lauf!!!!
Dabei werden wir Trainer vor der schweren Aufgabe stehen, wohl 4 Jungs sagen zu müssen, dass sie nicht im Kader sind, da wir mit maximal 4 Auswechselspielern agieren wollen .
Bei 17 Jungs im Team gilt es nun für jeden in jeder Trainingseinheit und in jedem Spiel Gas zu geben, damit wir uns Woche für Woche neu entscheiden müssen.

Emirhan Yilmaz – Tim Bügenburg , Cedrik Schmitt , Gianni Mesina , Etienne Antonaci , Fabrice Weis , Alessandro De Simone , Lukas Pollok , Finn Zervas , Max Jakoby , Leon Zinser , Colin Buchwald , Tim Brusius

Es fehlten : Timon Pilz , Simon Kossack , Loris Mulone , Yousef Fakid

Tore : Tim Bügenburg 1 , Leon Diogo Zinser Fernandes 2

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!


02.12.2017 – D1-Junioren: Phönix Schifferstadt – SV Ruchheim 0:1

D1 gewinnt 0:1 bei Phönix Schifferstadt

Am Samstag den 2.12.17 führte uns der Spielplan zu Phönix Schifferstadt.
Dies war bereits der erste Spieltag der Rückrunde und da bei Phönix ein Ex-Spieler von uns spielt, der sich dort weiterentwickeln wollte, war dies natürlich zusätzliche Motivation für uns. Das Hinspiel hatten wir mit 3:1 gewonnen, jedoch zeigten die letzten Ergebnisse der Schifferstädter, dass sie trotz ihres aktuellen Tabellenplatzes, der im Moment ein Abstiegsplatz ist, besser geworden sind. Es entwickelte sich ein zähes Spiel, bei dem wir in allen Belangen überlegen waren, ohne jedoch zunächst zum Torerfolg zu kommen. Da unsere Abwehr wiederum bombensicher stand und die Phönix Jungs keine grossen Anstalten machten, nach vorne zu spielen, war abzusehen, dass ein Tor reichen würde … nur es fiel eben nicht .
Bei der einzigen Chance der Gastgeber verletzte sich Emirhan im Tor so schwer, dass er leider nicht weiterspielen konnte. Damit hieß es für Timon, back to the Roots …. er musste die letzten 5 Minuten ins Tor. Danke dafür. Zwei Minuten vor Spielende erlöste uns dann Finn Zervas mit überlegtem Schuss ins Eck, der den verdienten 0:1 Sieg perfekt machte.
Mit dem vierten Zu-Null-Spiel in Folge sind wir erfolgreich in die Rückrunde gestartet und erwarten jetzt zum letzten Spiel des Jahres unsere Freunde von Viktoria Herxheim, die als Tabellenführer anreisen .
Spielbeginn ist am Samstag, 9.12.17 um 14:30 …also direkt vor der Vereinsweihnachtsfeier was einen Spielbesuch für jeden interessant macht …..
Die Einzelkritik entfällt heute , da ich leider nicht persönlich beim Spiel anwesend war .

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!


25.11.2017 – D1-Junioren: FC Phönix 21 Bellheim – SV Ruchheim  0:0

D1 erkämpft sich 0:0 in Bellheim

Zum letzten Vorrundenspiel reiste man am 25.11.17 zu Phönix Bellheim. Vorab ein großes Dankeschön an den Trainer von Bellheim, der kurzfristig einer Verlegung des Spiels von 12:00 auf 13:45 zustimmte, da wir ansonsten aufgrund schulischer Veranstaltungen keine Mannschaft zusammen bekommen hätten. Es entwickelte sich von Anfang an das erwartete Spiel. Von mehreren befreundeten Trainer anderer Mannschaften wurden wir im Vorfeld darauf hingewiesen was uns erwarten würde. Aggressive Spielweise ( was teilweise völlig in Ordnung ist ), aber auch permanentes hitziges und überdrehtes Hineinschreien der Eltern der Gastgeber, die meinen, jede Aktion beeinflussen zu müssen – was überhaupt nicht geht. Dass das teilweise auf die jungen Spieler abfärbt ist klar, aber leider schade. Dass sich der Schiedsrichter davon beeinflussen lässt ist uncool!
Mit zunehmender Spieldauer wurde es ungerecht und dass dies nicht spurlos an unseren Jungs vorübergeht war klar. Sie liessen sich anstecken und fanden so nicht zu ihrem eigentlichen Spiel, kämpferisch aber hielten sie voll dagegen …. und das macht stolz !!!!
Es ist halt schwer, wenn man versucht seinen eigenen Spielern Werte zu vermitteln und sie sich daran halten, dann aber sehen, dass es ohne grosse Konsequenzen auch anders geht.
Natürlich ist es auch irgendwann so, dass unsere Eltern auch etwas zum besten geben und damit schaukelt sich das Ganze dann noch mehr hoch, was nicht sein soll .
Der Gastgeber verlegte sich in der ersten Hälfte auf Konter, hatte aber gegen unsere wiederum sehr gute Abwehr keine Chance. Und wenn doch etwas durchkam, war da immer noch Emirhan, der stets aufmerksam war. Nach einem langen Abstoss von Emi lief Loris durch, konnte den Ball dann zwar über den Torhüter heben, aber leider auch über das Tor .
Tim Bügenburg prüfte mit tollem Freistoss den guten Torwart der Bellheimer, dieser hielt glänzend. So ging es in die Pause, in der wir versuchten die Jungs zu beruhigen und unsere Wunden zu lecken. Gianni musste wieder mal verletzt raus, nachdem sein Gegner entnervt nachtrat und dafür lediglich Gelb sah.
Von der Intensität bot sich in Hälfte zwei dasselbe Bild, hart und aggressiv -laut, nur dass die Gastgeber jetzt auch versuchten zu spielen und uns damit kurzzeitig vor Probleme stellten. Aber unser Abwehrverbund hielt dem Stand und wir hatten auch noch die ein oder andere Chance ohne jedoch zum Erfolg zu kommen. So blieb es beim letztlich gerechten 0:0. Trotz der emotionalen Partie klatschen die meisten Spieler nach dem Schlusspfiff des nicht ganz so guten Schiris ab und wir fuhren mit einem Punkt im Gepäck die 50 Kilometer zurück nach Hause.
Die Vorrunde ist damit gespielt und wir belegen in der Landesliga mit 14 Mannschaften Platz 6, was ok ist, aber aufgrund der Tatsache, dass in der Mannschaft mehr steckt, verbesserungsfähig.
Nun haben wir noch 2 Spiele der Rückrunde zu spielen, bevor es in die Winterpause geht.
Am Samstag, den 2.12.17 spielen wir um 15:00 Uhr bei Phönix Schifferstadt, wo wir auf eine inzwischen verbesserte Mannschaft treffen, die versuchen wird uns zu besiegen .
An Motivation dürfte es bei uns nicht mangeln, da in den Reihen der Schifferstädter ein Ex-Spieler von uns spielt, dem wir zeigen wollen, dass es die falsche Entscheidung war zu wechseln .

Emirhan Yilmaz – Souveränes Spiel, toller Torhüter
Gianni Mesina – Bärenstark bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung
Tim Bügenburg – aktuell auf Top Niveau, Pech mit 2 Freistößen
Fabrice Weis – nicht so konzentriert wie sonst, aber trotzdem gut, ließ sich aus der Ruhe bringen
Alessandro De Simone – auch er wurde hektisch, weil er sich ungerecht behandelt fühlte, aber kämpferisch top
Simon Kossack – Klasse Leistung, packendes Duell mit seinem Gegner
Timon Pilz – wirkte nervös, zögerte bei einer guten Chance zu lange
Tim Brusius – auch er nervös und leider etwas von der Rolle
Cedrik Schmitt – Kämpfte wie gewohnt, aber leider nach vorne mit Problemen, was der Spielweise geschuldet war
Max Jakoby – Nicht so im Spiel, aber kämpferisch OK
Loris Mulone – hatte die beiden besten Chancen, leider ohne Glück
Leon Zinser – Toller Schuss, den der Torhüter parierte, Fighter
Finn Zervas – gutes Spiel mit kleinen Mängeln, aber sehr guter Einstellung

Es fehlten Etienne Antonaci und Colin Buchwald

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!

17.11.2017 – D1-Junioren: SV Ruchheim – VfR Frankenthal 0:0

D1 gegen VfR Frankenthal endet torlos

Am Freitagabend, den 17.11.17, hatte man mit dem punktgleichen VfR Frankenthal ein Team zu Gast, das ebenso wie wir am vergangen Wochenende mit dem Sieg in Friesenheim, mit einem 2:0 gegen Herxheim aufhorchen ließ.
Wir mussten mit gleich 3 angeschlagenen Spielern in die Partie gehen ( Gianni , Finn und Alessandro ), letzterer jedoch stand uns wenigstens wieder zur Verfügung, genauso wie Loris. Etienne fehlte krank !
Irgendwie waren die Jungs schon in der Kabine, im Gegensatz zur Vorwoche, nicht so bei der Sache. Auch unsere Versuche sie darauf hinzuweisen verpufften und so begann das Spiel wie wir es eigentlich nicht wollten. Gleich der erste Ball war ein Fehlpass und so hatte der Gast nach 10 Sekunden die erste Ecke obwohl wir Anstoß hatten!!
Frankenthal machte es in der ersten Halbzeit besser als wir und erspielte sich so ein optisches Übergewicht, ohne allerdings zu echten Torchancen zu kommen, da unsere Abwehr wieder sehr sicher stand. Die Mannschaft kämpfte sich allerdings dann in das Spiel rein und gestaltete es ausgeglichen.
In der Pause fand man die richtigen Worte und nun drehte sich das Blatt. Kämpferisch weiter auf der Höhe, zeigte man nun auch, dass es fußballerisch ebenso geht und so erspielte man sich 3 richtig gute Torchancen (Alessandro, Finn), die allerdings vom Gästekeeper pariert wurden. So blieb es bis zum Schlusspfiff des sehr guten Schiedsrichters beim letztendlich gerechten 0:0 zwischen 2 guten Mannschaften.
Es war mit Sicherheit nicht unser bestes Spiel, aber aufgrund der angeschlagenen Spieler, die sich jedoch alle durchbissen war, es völlig ok. Leider zeigten wir nicht unser ganzes Potential, sonst wären mit Sicherheit 3 Punkte drin gewesen. Kompliment auch an den VfR, der guten Fußball zeigte.
Die Abwehr steht sehr gut …..Leider schießen wir zu wenig Tore.
Nun steht am Samstag, den 25.11.17 das letzte Vorrundenspiel bei Phönix Bellheim auf dem Programm, das wir natürlich erfolgreich gestalten wollen.

Emirhan Yilmaz – Sicherer Rückhalt seiner Mannschaft, souverän
Fabrice Weis – Seit Wochen Topleistung, eine Bank in der Abwehr
Tim Bügenburg – Wieder ein sehr gutes Spiel von ihm, rettete 2 mal im Laufduell
Simon Kossack – Allrounder, diesmal anfangs hinten rechts, klasse Spiel
Gianni Mesina – trotz Verletzung sehr gutes Spiel, Kampfmonster
Alessandro De Simone – Stark .. mit Pech im Abschluss, aggressiv im Zweikampf
Loris Mulone – man merkte, dass er krank war, aber trotzdem gut
Max Jakoby – auch er kämpfte und versuchte alles, obwohl nicht alles klappte
Leon Diogo Zinser – am Kämpfen wie immer, aber ihm fehlte die Unterstützung von außen
Cedrik Schmitt – gute Leistung, immer unterwegs trotz Schmerzen
Timon Pilz – beim Einsatz ok, klagte dann über Schmerzen, wird aber immer besser und verdient sich seine Einsätze
Finn Zervas – gutes Spiel von ihm mit 2-3 klasse Aktionen, Pech beim Abschluss
Colin Buchwald – konnte nicht eingesetzt werden, da er aktuell noch nicht auf dem Stand der anderen ist und es für uns keinen Sinn macht, ihn bei so engen Spielen zu bringen
Tim Brusius – besser als letzte Woche, muss sich im Spiel mehr trauen, denn er kann es, das sehen wir in jedem Training

Es fehlte krankheitsbedingt Etienne Antonaci

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!


11.11.2017 – D1-Junioren: VfR Friesenheim – SV Ruchheim 0:1

D1 gewinnt beim Tabellenführer Friesenheim

Am Samstag, den 11.11.17, führte uns unser Weg nach Friesenheim zum VfR, der am vergangenen Wochenende mit einem beeindruckendem 6:0 Auswärtssieg bei Viktoria Herxheim die Tabellenführung von eben diesem übernahm. Zwei Hiobsbotschaften erreichten uns vor dem Spiel, dass uns Alessandro De Simone und Loris Mulone kurzfristig nicht zur Verfügung standen.
Wir begannen daher auch aufgrund der Stärken des Gegners mit einer etwas ungewohnten Spielidee, die wir der Mannschaft kurz vor dem Spiel erklärten. Nach anfangs fragenden Blicken merkte man aber bereits da, dass die Jungs fokussiert waren. Das Spiel begann und wir machten die Räume eng, versuchten jedoch bei Ballbesitz schnell nach vorne zu spielen, was auch gelang. Wir bekamen immer mehr Sicherheit und die Jungs merkten, dass sie gut drauf waren. Nach 9 Minuten schoss uns Max Jakoby nach einem Einwurf von Finn zu Simon, der den Ball zu Max passte, nach einer tollen Körpertäuschung mit sattem Schuss in Führung. Nun waren alle endgültig on Fire. Jeder ackerte für jeden und kein Ball wurde verloren gegeben. Leider musste Gianni nach üblem Foul verletzt raus und konnte auch nicht mehr eingesetzt werden. Man merkte, dass Friesenheim mit unserer Spielweise nicht klar kam. Der VfR, der mit 44 Toren den stärksten Angriff der Liga stellt, kam kaum zum Abschluss. Lediglich ein Ball kam in der 1.Halbzeit gefährlich aufs Tor, wurde aber von Emirhan entschärft. In der Pause schworen wir uns nochmal gemeinsam auf die zweiten 30 Minuten ein …wir wollten unbedingt als Sieger vom Platz gehen. Natürlich versuchten die Eulen ihrerseits das Spiel zu drehen, doch an diesem Tag waren wir ihnen kämpferisch und spielerisch überlegen!
Zwar kamen sie ab und an gefährlich in die Nähe unseres Tores, ohne jedoch zwingende Torchancen zu haben. Lediglich einmal musste Emirhan sein ganzes Können zeigen und klären. Alle anderen Angriffe wurden schon vorher gemeinsam abgewehrt. Wir jedoch hatten richtig gute Chancen, das Spiel zu entscheiden, scheiterten aber z.B. leider nach tollem Schuss von Finn an der Latte ( klasse Vorarbeit von Leon ) oder am gegnerischen Torhüter, der gegen Bügge , Leon und Simon klärte. Als der gute Schiedsrichter nach der 4minütigen Nachspielzeit abpfiff, war der Jubel grenzenlos und die Mannschaft feierte mit ihren Fans den verdienten 0:1 Sieg beim Spitzenreiter.
Dieses Spiel hat gezeigt was wir in der Mannschaft sehen und was in ihr steckt. Überragendes Zweikampfverhalten, Zusammenhalt und spielerische Klasse ….
Männer, das war großes Kino und ihr könnt stolz auf euch sein … Wir sind es ! Der VfR zeigte sich als fairer Verlierer und gratulierte uns zum tollen Spiel.

Emirhan Yilmaz – war da, wenn er gebraucht wurde, muss aufpassen, dass er manche Sachen nicht übertreibt, aber er braucht das, toller Rückhalt
Fabrice Weis – wieder bärenstarke Partie von ihm, immer zur Stelle
Gianni Mesina – musste leider nach 20 Minuten verletzt raus, bis dahin Superspiel
Tim Bügenburg – Top Leistung,  bitte immer so, denn so ist er der Chef der Mannschaft
Etienne Antonaci – brauchte kurze Zeit, aber dann top wie jeder, stark
Simon Kossack – Riesiges Laufpensum, kämpfte und war überall
Finn Zervas – Klasse Partie, wieder Pech mit tollem Lattenschuss, Battle mit seinem Gegner
Max Jakoby – Ganz starkes Spiel von ihm, vorne und hinten zu finden, klasse Siegtor
Leon Diogo Zinser Fernandes – wo nimmt der Junge die Kraft her, unmenschlich was der Kerl macht, geiles Spiel
Timon Pilz – hatte 3 tolle Szenen in der Offensive und rettete einmal in höchster Not im eigenen Strafraum, super Junge
Cedrik Schmitt – Schlüssel zum Erfolg, perfektes Spiel von ihm
Tim Brusius – viel etwas ab aber ist nicht schlimm, so ein emotionales Spiel war vielleicht noch zu früh für ihn
Colin Buchwald – konnte leider nicht eingesetzt werden
…. es fehlten Loris Mulone und Alessandro De Simone

Ich danke Euch Jungs …. DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!

Am Freitag den 17.11.17 spielen wir um 18:30 zu Hause gegen den punktgleichen VfR Frankenthal, der ebenfalls am Wochenende mit einem 2:0 Sieg gegen Herxheim aufhorchen ließ.


03.11.2017 – D1-Junioren: SV Ruchheim – Südwest Ludwigshafen 7:1

D1 mit 7:1 Heimsieg gegen SV Südwest Ludwigshafen

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 7:1 Sieg schickte man am Freitagabend, den 3.11.17, den SV Südwest zurück nach Hause. In einem vom guten Schiedsrichter geleiteten und fairen Spiel zeigte man von Anfang an, dass man die Schlappe bei RW Seebach vergessen machen wollte. So entwickelte sich nahezu ein Spiel auf ein Tor. Zwangsläufig fiel früh in der 3.Minute das 1:0, als Loris sich nach einem Querpass den Ball schnappte, zwei Abwehrspieler im Vollsprint stehen lies und am Torhüter vorbei einschoss. Vier Minuten später erzielte derselbe Spieler nach feinem Pass von Simon das 2:0. In der 12.Minute schoss man nach einer Eckballvariante über Max , Bügge und Leon durch Brusi das 3:0 … ein besonderes Tor für uns und Tim Brusius nach seiner langen Verletzung! Aber auch weil man sich wie vorm Spiel besprochen endlich mal bei einer Ecke etwas hat einfallen lassen. Nachdem Leon dann in der 16.Minute das Ergebnis nach Pass von Max mit der Picke auf 4:0 stellte, kam leider ein kleiner Bruch ins Spiel. Sah man bis dahin teilweise klasse Spielzüge, wurden nun die Bälle wieder einfach und hektisch weit geschlagen. Das lag nicht zuletzt an den vielen Einwechslungen ( 6 Spieler auf der Bank ), sondern mehr daran das man nun glaubte, nicht mehr zusammen spielen zu müssen. Es ist immer schwierig, so oft zu wechseln, weil damit automatisch der Spielfluss verloren geht, das liegt nicht an der Qualität der Jungs, die reinkommen, sondern einfach daran, dass es durcheinander wird. Darüber müssen wir nachdenken und uns überlegen wie wir das regeln können. Aufgrund dieses Umstandes kamen die Südwestler mit ihrem einzigen Schuss aufs Tor durch ihren besten Spieler zum 4:1 Anschlusstreffer. In der Pause erinnerten wir die Mannschaft nochmal an die ersten 20 Minuten und daran, dass wir das gerne nochmal sehen würden. Es ging allerdings erstmal so weiter und dauerte bis zur 40.Minute, bis sich die Mannschaft wieder auf ihre Stärken besann und wieder anfing Fussball zu spielen. So gelang Max Jakoby dann auch innerhalb von 6 Minuten ein lupenreiner Hattrick zum Endstand von 7:1. Alle 3 Tore wurden von Alessandro vorbereitet, wobei das letzte wohl das schönste war. Über mehrere Stationen lief der Ball teilweise direkt letztendlich über Cedric und Ale zu Max, der einschoss. Hätte man nicht 20 Minuten im fussballerischen Niemandsland verbracht und die reichlich vorhandenen Chancen konsequent genutzt, wäre es …. naja wir wollen nicht motzen !

Am Samstag den 11.11.17 spielen wir nun um 11:00 Uhr beim frisch gebackenen Tabellenführer VfR Friesenheim …schauen wir mal was geht !

Emirhan Yilmaz – Nicht viel beschäftigt, beim Tor nicht Chancenlos
Fabrice Weis – Solide in der Defensive, nach vorne zu hektisch
Gianni Mesina – aktuell in guter Form, weiter so
Tim Bügenburg – Geniale Momente mit super Diagonal Pässen, aber auch Schatten
Etienne Antonaci – Macht zu wenig aus seinen Möglichkeiten, aber verbessert
Simon Kossack – Viel Unterwegs, Tor vorbereitet, gute Partie
Alessandro De Simone – Anfangs mit Problemen, dann 3 Tore vorbereitet und die Latte getroffen, gut gemacht
Cedric Schmitt – zeigte teilweise sein Können, aber das geht noch viel mehr, trotzdem gutes Spiel
Max Jakoby – 3 Tore .. reicht, würde ich sagen
Loris Mulone – 2 Tore, gutes Spiel vorne und hinten, aber auch bei ihm ist noch mehr drin
Leon Zinser – Versuchte wie immer alles auch gegen Riesen, dreckiges Tor mit der Picke, Hauptsache drin
Tim Brusius – schönes Tor, das uns alle freut, aber braucht noch Zeit
Finn Zervas – war wieder total unglücklich, weil er nicht traf, das kommt Junge, hatte gute Aktionen
Timon Pilz – Hätte fast sein erstes Tor erzielt, weiter machen
Colin Buchwald – unser Neuzugang braucht noch Zeit, dran bleiben

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!


28.10.2017 – D1-Junioren: SV 1930 Rot-Weiss Seebach – SV Ruchheim 5:0

D1 mit 5:0 Packung in RW Seebach

Was sich in Rheingönheim bereits andeutete und vom Trainerteam befürchtet wurde, bewahrheitete sich in Seebach. Chancenlos musste man mit einer auch in dieser Höhe verdienten 5:0 Packung die Heimreise aus Bad Dürkheim antreten. Bei starken Windverhältnissen fegten die Gastgeber in den ersten 5 Minuten des Spiels über uns wie ein Orkan. Obwohl man in der ersten Hälfte mit dem Wind spielte, kamen wir erstmal nicht aus unserer Hälfte und mussten nach 3 Minuten das 1:0 , auch begünstigt durch einen Fehler von Bügge hinnehmen. Direkt danach hatte der Gastgeber noch 2 weitere Torchancen, die allerdings zum Glück ungenutzt blieben. Danach konnte man sich etwas befreien ohne jedoch gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen. Immer wieder rollten gefährliche Angriffe auf unser Tor, die aber nicht zum Erfolg führten. In der 27.Minute wurden wir dann jedoch klassisch ausgekontert als wir auf der linken Seite in der  Vorwärtsbewegung den Ball verloren und die Seebacher nach schöner Hereingabe über rechtsaussen das 2:0 erzielten.
In der Pause versuchte man die Mannschaft nochmal an ihre Tugenden zu erinnern, aber an diesem Tag war nichts drin. Wir waren zu schwach, der Gegner zu stark!
So mussten wir mitansehen wie es nach jeder Ecke lichterloh in unserem Strafraum brannte und dadurch 2 weitere Tore fielen ( davon 1 Eigentor von Loris ). Das 5:0 bedeutete dann den Endstand, den wir als das ansehen müssen was es war. Lehrreiches Beispiel an körperlicher, spielerischer und geistiger Überlegenheit gegen eine Seebacher Mannschaft, die meiner Meinung nach die bisher stärkste Mannschaft war, gegen die wir gespielt haben. Natürlich ist der Gegner immer nur so stark wie man es zulässt und heute liessen wir einiges zu ! Da ist es auch keine Entschuldigung, dass der Gegner uns körperlich haushoch überlegen war … dann muss ich halt noch mehr zusammen spielen!
Anrechnen möchte ich der Mannschaft, dass sie bis zuletzt versuchte den Ehrentreffer zu erzielen, was leider trotz 2-3 guter Chancen auch aufgrund eigensinniger Spielweise vor dem Tor, nicht gelang. Der Schiedsrichter leitete das faire Spiel sehr gut.

Jetzt hat man am Freitag Abend, den 3.11. um 18:00 Uhr Südwest Ludwigshafen zu Gast …. Es zählt nur ein Sieg !!!!

Emirhan Yilmaz – kein gutes Spiel von ihm, bei Flanken unsicher
Tim Bügenburg – hat leider wieder etwas vom alten Schlendrian
Fabrice Weis – noch einer der besseren heute
Gianni Mesina – bester Mann heute, viel gefightet und ging in jeden Zweikampf
Etienne Antonaci – war ok, aber muss besser werden, er kann das !
Loris Mulone – kam offensiv nicht zur Geltung, viele leichte Ballverluste
Alessandro De Simone – versuchte alles, hing aber in der Luft
Simon Kossack – Auch er mit Willen aber glücklos
Cedric Schmitt – Wie Loris offensiv naja, war hinten viel beschäftigt
Finn Zervas – Versuchtealles, konnte sich aber nicht durchsetzen
Leon Diogo Zinser Fernandes – Kämpfte, hatte es aber gegen die körperlich sehr robusten Abwehrspieler schwer
Tim Brusius – Konnte auch keinen Zugriff aufs Spiel finden
Timon Pilz – Machte es eigentlich ganz gut, aber trotzdem unglücklich
Max Jakoby – Viel zu wenig für sein Können, zu eigensinnig vorm Tor

es fehlte : Colin Buchwald

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!


26.10.2017 – D1-Junioren: FC Arminia Ludwigshafen – SV Ruchheim  1:2

D1 siegt bei Arminia mit 2:1

Am Donnerstag, den 26.10.17 war man bei der Arminia aus Ludwigshafen zu Gast. Die Hausherren hatten um Spielverlegung auf diesen Tag gebeten, welcher wir zustimmten. Auf ungewohntem und ungeliebtem Untergrund ( Rote Erde ) entwickelte sich ein Spiel, das diesen Namen nicht verdient hat. Grausames Gebolze von beiden Seiten das mit Landesliga-Fussball nichts zu tun hatte. Da der Platz breiter als lang war ( 70 x 64 Meter ), flogen die Bälle unaufhörlich von einem 16er zum anderen. Leider schafften wir es nicht das Spiel zu ordnen, sondern passten uns an. So sollte man das Spiel unter dem Aspekt sehen …. 3 Punkte mitgenommen, Mund abwischen, weiter machen! Leon Zinser erzielte das 1:0 per Kopf nach Abstoss von Emirhan ( wie schon erwähnt der Platz war etwas kurz ) und Finn Zervas erhöhte kurz vor dem Wechsel nach dem einzig ansehnlichen Angriff
über aussen nach Vorarbeit von Cedric Schmitt auf 2:0. Nach der Pause gab es Elfmeter für die Hausherren ( unnötiges Foul von Etienne Antonaci ), den Emirhan Yilmaz jedoch halten konnte. In der letzten Minute fiel der Anschlusstreffer für die Arminia nach einem abgefälschten Freistoss. So musste man in der, warum auch immer, 5 Minuten dauernden Nachspielzeit noch etwas zittern, bis der Schiedsrichter, der sich dem Niveau der Jungs nahtlos anpasste abpfiff.

Am Samstag, den 28.10.17 um 14:30 Uhr muss man zu Rot Weiss Seebach und sollte sich die Mannschaft dort so präsentieren wie bei der Arminia,wird es eine Lehrstunde werden .
Auf die Einzelkritik würde ich heute gerne verzichten … Danke !

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!


21.10.2017 – D1-Junioren: SV Ruchheim – JFV Ganerb 0:0

D1 spielt unentschieden gegen JFV Ganerb

Am Samstag, den 21.10.17, hatte man den JFV Ganerb zu Gast. Von Beginn an entwickelte sich ein gutes Spiel, bei dem sich beide Mannschaften auf Augenhöhe präsentierten. Man sah beiden Teams an dass sie guten Fussball spielen können und dies auch taten. Da wir krankheitsbedingt etwas dezimiert waren, mussten wir etwas umstellen. Loris spielte für den erkrankten Fabrice hinten links in der Abwehr. Das machte sich etwas im Spiel nach vorne bemerkbar . Die Chancen in der ersten wie auch in der 2.Hälfte hielten sich auf beiden Seiten in etwa die Waage und so entwickelte sich für die Zuschauer ein spannendes Spiel das hin und her wog. Die beste Chance der 1.Hälfte hatte auf unserer Seite Finn als er den guten Torhüter der Gäste mit einem Weitschuss prüfte. Der Gast hatte den Torschrei nach einer Ecke schon auf den Lippen, als Emirhan nach einer Ecke überragend parierte. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, nur dass es mehr Chancen gab. Anfangs mit einem Chancenplus der Gäste, jedoch zeigte Emirhan das er der beste Torhüter der Liga ist ! Super, wie er wiederholt einen Rückstand verhinderte, obwohl er eigentlich gar nicht spielen hätte sollen, weil er krank war und ins Bett gehörte . Danke Familie Yilmaz ! Mit zunehmender Spieldauer drehte sich das Blatt und wir kamen zu 3 Topchancen die aber leider weder von Max, noch von Alessandro noch von Brusi genutzt werden konnten. So blieb es am Ende in einem fairen Spiel bei einem leistungsgerechten 0:0 das auch hätte 3:3 enden können. Es hätte auch einen Sieger geben können, allerdings denke ich, dass sich beide Teams diesen Punkt verdient haben .

Emirhan Yilmaz – Überragendes Spiel, Top Leistung, grosser Rückhalt
Etienne Antonaci – Aktuell in einem kleinen Tief aber trotzdem mit guter Leistung
Tim Bügenburg – Ganz stark, was er auf seiner Position abliefert
Loris Mulone – Souverän auf ungeliebter Position, stark
Cedrik Schmitt – Musste in der Abwehr gegen den besten Ganerber ran, Top Partie
Alessandro De Simone – Viel besser als bei letzten Spiel, schade, dass er sich selbst nicht mit dem Treffer belohnt hat
Simon Kossack – Fightet trotz Schmerzen, Klasse Junge
Max Jakoby – Nicht so gut wie gewohnt auf den aussen, Top Chance leider nicht genutzt
Tim Brusius – Hatte Klasse Aktionen, schade, dass ihm bei seiner Chance das Herz in die Hose gerutscht ist
Finn Zervas – Etwas schwächer als zuletzt aber inzwischen absoluter Führungsspieler
Leon Zinser – War öfter gegen 2 Gegner alleine, gab wie gewohnt nie auf
Timon Pilz – Nur mit Kurzeinsatz, hat es im Moment schwer
Gianni Mesina – saß auf der Bank, kam aber nicht zum Einsatz, da er die letzten 3 Tage krank war
Fabrice Weis – fehlte Krankheitsbedingt

Am Donnerstag den 26.10.17 spielen wir um 17:30 Uhr bei Arminia Ludwigshafen .
Dieses Spiel wurde letzte Woche aufgrund der Bitte der Arminia verschoben, da sie an dem ursprünglich angesetzten Spieltag einige Ausfälle gehabt hatten.
Natürlich haben wir diesem Wunsch entsprochen … wir sind ja nicht wie andere !!!

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!


30.09.2017 – D1-Junioren: SV Ruchheim – VfR Sondernheim  3:0

D1 feiert 3:0 Erfolg gegen VFR Sondernheim

Am Samstag den 30.9.17 hatte man mit dem VfR Sondernheim eine Aufsteiger aus der Südpfalz zu Gast. Gleich eins
vorweg … die Jungs aus Sondernheim stehen aktuell am Tabellenende. Für mich allerdings steht fest, dass, wenn sich
die Mannschaft an die Landesliga gewöhnt hat, sie nicht absteigen wird. Zum grössten Teil besteht die Truppe aus Spielern
des jüngeren Jahrgangs. Allerdings sieht man, dass sie auf dem Feld einen Plan haben und sich das früher oder später
auszahlen wird. Auch die Trainer machen einen vernünftigen Eindruck und die Mannschaft hat Charakter. Selbst nach dem
2:0 Rückstand gaben sie nie auf und versuchten alles. Auch waren sie nie am jammern, wenn es mal etwas härter zur Sache
ging, sondern schüttelten sich kurz und weiter ging es ….da sind wir von Mannschaften aus dieser Region schon anderes
gewöhnt. Respekt an die D-Jugend des VfR Sondernheim !!!!
Nun zum Spiel … vielleicht dachte man, dass es aufgrund des Tabellenplatzes ein Selbstläufer wird, jedenfalls wurden alle
Warnungen der Trainer irgendwie nicht gehört und so entwickelte sich ein Spiel bei dem man zwar feldüberlegen war, jedoch
auch zu unkonzentriert bei den Pässen und in den Zweikämpfen. Bei einem langen Ball der Gäste waren sich 3 unserer
Jungs nicht einig, wer denn nun zum Ball geht … also ging überhaupt keiner hin, außer dem Angreifer der Südpfälzer.
Gianni versuchte noch zu retten kam allerdings zu spät und erwischte den Angreifer am Bein. Der Schiri pfiff Elfmeter
(kann sein, dass es ausserhalb war ) … Die grosse Chance für die Gäste in der 8.Minute in Führung zu gehen. Emirhan
hielt jedoch den schwach geschossenen Strafstoß. Das war wohl ein kleiner Weckruf, denn nun sah man wenigstens 2-3
Spielzüge die nach Fussball ausschauten. Nach einem dieser Spielzüge über Fabrice und Leon kam der Ball nach aussen
zu Cedrik , dieser bediente Loris und es stand 1:0. Endlich, aber das war es dann auch schon wieder mit der Herrlichkeit .
Es klappte leider nicht viel heute nach vorne und zum Glück waren die Sondernheimer nicht effektiv genug. Dass wir mit
2:0 in die Pause gingen, war dann einer Einzelaktion von Loris zu verdanken, der sich nach Pass von Leon gegen 3 Gegner
durchsetzte und einschoss. In der Halbzeit versuchte man alles um die Mannschaft an ihre Stärken zu erinnern, aber
irgendwie fanden die Trainer und die Mannschaft heute nicht zueinander. Auch in der 2.Hälfte das gleiche Bild, nur dass
die Gäste nahe am Anschlusstreffer waren, es aber versäumten, diesen zu erzielen (zum Glück für uns, denn ich weiß nicht,
was dann passiert wäre). So war es dann Leon, der in der 54.Minute aus abseitsverdächtiger Position den Endstand zum 3:0
besorgte. Auch danach versuchte der VfR weiter alles ,,, grosses Lob .
Mit dem Schlusspfiff geht man nun in die Herbstferien, um sich dann hoffentlich am 14.10. bei der Arminia aus Ludwigshafen
besser zu präsentieren. Unseren Gästen nochmal alles Gute für den weiteren Verlauf der Saison … ihr packt das !

Emirhan Yilmaz – Elfmeter gehalten, immer zur Stelle, kurz vor Schluss mit technischem Kabinettstück ( Junge, meine Nerven )
Fabrice Weis – Bester Mann heute, stark im Zweikampf und im Spiel nach vorne
Gianni Mesina – Auch er mit gutem Spiel in der Defensive, oft gerettet
Tim Bügenburg – Nicht so stark wie die letzten Spiele, etwas leichtsinnig, nach vorne ok
Etienne Antonaci – Zu verspielt, aber immer bereit seine Fehler auszubügeln
Alessandro De Simone – Defensiv ok, offensiv nicht …. weiter Junge so Spiele gibt es
Simon Kossack – War etwas krank unter der Woche, nicht so stark wie gewohnt, aber immer alles versucht
Cedrik Schmitt – Bereitete das 1:0 stark vor, wollte, aber kam nicht so zum Zug wie sonst
Finn Zervas – war noch nie so fit wie aktuell, traf Pfosten und Latte, einmal zu eigensinnig
Leon Diogo Zinser Fernandes – 2 Tore vorbereitet, 1 gemacht …reicht würde ich sagen, aber muss ruhiger am Ball werden
Tim Brusius – Noch ab und zu zögerlich, aber er kommt, gefightet
Loris Mulone – 2 Tore …aber auch viele einfache Fehler, die wir von ihm nicht kennen

Es fehlten wegen Urlaub : Timon Pilz und Max Jakoby

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!


23.09.2017 – D1-Junioren: Ludwigshafener SC – SV Ruchheim 2:2

D1 holt Punkt beim Tabellenführer

Am Samstag 23.09.2017 waren wir beim aktuellen Tabellenführer ( keiner weiß warum ) LSC zu Gast. Der komplette Kader
stand zur Verfügung und auch die Trainingswoche über war Full House. So hatte man die Qual der Wahl bei der Aufstellung.
Auf der Bank saßen zu Beginn Gianni, Timon, Leo , Alessandro und Fabric , was natürlich besonders für die beiden letzt
genannten nicht schön war, da sie ja 2 derer sind, die vor der Saison vom LSC zu uns gewechselt sind. Es zeigt allerdings
auch wie ausgeglichen unser Kader ist und wir froh darüber sind, auch wenn es für die Trainer nicht immer einfach ist zu
entscheiden wer beginnt. Wie immer beim LSC entwickelte sich ein Spiel, bei dem man merkte, dass es für beide Teams
ein besonderes Spiel ist. Diesmal noch etwas mehr, da ja insgesamt 6 Ex-LSC´ler bei uns spielen. Nach kurzem Abtasten
ging es dann auch zur Sache,  jedoch von Seiten der Spieler immer hart aber fair . Die Gartenstädter waren etwas präsenter
als wir und das machte sich im Spiel nach vorne bemerkbar. In der ersten Hälfte hatten wir außer eines Weitschusses von
Bügge keine echte Torchance, versuchten aber immer wieder den Ball und Gegner laufen zu lassen. Das Konzept des LSC
ist seit 3 Jahren unverändert. Lange Bälle auf die beiden schnellen Spitzen. Das machten sie aber gut, vor allen Dingen nach
gewonnen Zweikämpfen im Mittelfeld ging die Post ab und unsere Abwehr musste tierisch auf der Hut sein. Emirhan im Tor
machte gegen seinen alten Club ein tolles Spiel und verhinderte den Rückstand und später auch den endgültigen KO.
In der 20.Minute war es allerdings soweit und nach einem langen Ball ( wie sonst ) und einem Stellungsfehler in der Abwehr
hieß es 1:0 für den Gastgeber. In der Halbzeit merkte man den Jungs den Frust darüber an und wir Trainer fanden wohl die
richtigen Worte, denn mit Anpfiff der zweiten Hälfte spielte nur noch eine Mannschaft. Gut…eigentlich spielte das gesamte
Spiel über nur eine Mannschaft Fussball. Aber nun erspielte man sich auch Torchancen. Leider war das Glück noch nicht
auf unserer Seite und wir verpassten den Ausgleich mehrmals. Durch die Befreiungsschläge der Hochfelder kam es immer
wieder zu gefährlichen Kontern und Emirhan zeigte sein grosses Können im Spiel eins gegen eins! Als dann in der 54.Minute
doch einer dieser Konter zum 2:0 führte dachten viele das Spiel ist gelaufen ….. Denkste !!!!! Unsere Mannschaft wollte sich
damit nicht abfinden und spielte weiter nach vorne. Max erzielte dann 3 Minuten vor dem Abpfiff den Anschlusstreffer , Finn
holte den Ball aus dem Netz und legte in wieder zum Anspiel bereit … die Mannschaft war on Fire! Längst hatten wir auf
3 Spitzen umgestellt und bekamen in der letzten Minute nochmal einen Eckball, bei der wir Emirhan mit nach vorne
beorderten. Loris trat die Ecke super vors Tor und am langen Pfosten lauerte unser kleinster Leon Diogo und köpfte den Ball
gegen 3 Gegner in die Maschen. Nun gab es kein Halten mehr und alle Spieler stürmten auf den Platz, um den Torschützen
zu feiern. Auch das zeigt, was für eine tolle Mannschaft wir haben und wie gut sich die Truppe versteht. Dass ausgerechnet
Leon dieses Tor erzielt ist wieder so eine Geschichte, die wohl nur der Fussball schreibt. Zwei Wochen gesperrt, todtraurig
darüber, Zahn OP unter der Woche, zurück und getroffen! Der gute Schiri pfiff nochmal kurz an beendete dann aber das
Spiel zeitnah. Wie sehr die Gastgeber mit dem späten Ausgleich zu kämpfen hatten sah man an der ein oder anderen
Reaktion, ob ich jedoch als Erwachsener ( vom Alter her zumindest ) den Handschlag nach dem Spiel verweigere und mit
den Worten drohe „ Hau ab sonst hau ich dir in die Fresse „ sei dahingestellt. Irgendwann kommt vielleicht ein ebenso
primitiver „Erwachsener“ und haut eben nicht ab …. und dann? Vorbildlich für die Jugendspieler!!!! Andere Vereine
würden jetzt eventuell darüber eine Meldung beim Verband machen, wir nicht! Lautstark feierten wir den Punkt, zu dem ich
jetzt allerdings sagen muss, dass er fast zu wenig war gegen spielerisch enttäuschende LSC´ler. Hätte Loris mit einer seiner
beiden Torchancen den Ausgleich gemacht oder wäre das Spiel noch 5 Minuten länger gegangen, wären wir als Sieger vom
Platz gegangen! Danke für das tolle Spiel Jungs …. das war Klasse!

Emirhan Yilmaz – In einem für ihn besonderen Spiel eine bärenstarke Leistung, rettete mehrfach überragend
Cedric Schmitt – Nervös gegen seinen alten Club, aber ein Vorbild an Einsatz und Wille
Simon Kossack – Laufwunder trotz Schmerzen, aber die vergisst man beim Ex-Verein 😉
Fabrice Weiss – Reingekommen, abgeräumt , gewohnt stark auf „heimischen Geläuf“
Alessandro De Simone – Auch er hat es nach seiner Einwechslung seinem Ex-Club gezeigt  Klasse Ale
Etienne Antonaci – Unser Jüngster hatte Probleme mit seinem Gegner, war aber immer heiß auf jedes einzelne Duell, starke Einstellung gegen ehemalige Farben
Gianni Mesina – War da, als er gefordert wurde, gut gemacht Junge
Loris Mulone – Anfangs in der Defensive, dann mit Speed in der Offensive, gutes Spiel, Klasse Eckball
Tim Brusius – Natürlich noch nicht da, wo er hin will aber, das kommt Grosser, gutes Spiel
Tim Büggenburg – Wir haben seine Position gefunden, großes Spiel von ihm, auch wenn er beim 2:0 den Ball unterlief, war er bei gefühlt 59 anderen langen Bällen zur Stelle
Finn Zervas – Gekämpft, angefeuert .. wollte unbedingt noch den Ausgleich, vorbildliche Einstellung
Leon Diogo Zinser Fernandes – Kopfballtor gegen 3, das Glück kommt immer zu denen, die es sich verdienen, geackert wie immer
Max Jakoby – viel unterwegs und nie aufgegeben, deshalb auch den Anschlusstreffer erzielt
Timon Pilz – Kam nicht zum Einsatz, erste Halbzeit konnten wir ihn nicht bringen, klagte in der 2.Hälfte über Übelkeit, deine Einsätze werden noch kommen. Junge bleib dran

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!

Am Samstag, den 30.09.2018 erwarten wir um 11:00 Uhr den VFR Sonderheim zuhause am Brunnenweg


16.09.2017 – D1-Junioren: SV Ruchheim – FC Speyer09 II  1:0

D1 siegt mit 1:0 gegen FC Speyer im Kerwespiel

Zum Kerwespiel durften wir den FC Speyer 2 am Brunnenweg begrüßen. Alessandro und Cedrik waren wieder an Bord,
was unserem Spiel sichtlich gut tat. Lediglich Leon und Timon fehlten heute. Von Beginn an versuchten unsere Jungs das
Spiel in die Hand zu nehmen und zu Chancen zu kommen. Man musste aber stets auf der Hut vor den Angriffen der Jungs
aus der Domstadt sein, die immer wieder versuchten Nadelstiche zu setzen. Jedoch muss man sagen, dass unsere Abwehr
mit Gianni, Bügge und Fabrice bombensicher stand und somit Emirhan im Tor lediglich bei langen Bällen gefordert war.
Unterstützt wurden sie vom kompletten Mittelfeld und dass die Verteidigung im Sturm beginnt, zeigte heute Finn
eindrucksvoll. Jeder half jedem und war gewillt das schlechte Spiel der Vorwoche vergessen zu machen. Auch
Einwechslungen und Umstellungen brachten keine Unruhe in die Truppe, so muss das sein! Nachdem Finn mit tollem
Schuss nur die Latte traf und auch sonst einige Chancen liegen gelassen wurden, erlöste uns Max mit dem 1:0 ca. 7
Minuten vor Schluss. Einen Querpass nahm er gekonnt mit, lief alleine auf das Tor zu und schob den Ball überlegt
am guten Gästetorhüter ins Netz. Überhaupt wussten die Gäste spielerisch und kämpferisch zu gefallen und werden
so mit Sicherheit dem einen oder anderen in der Liga das Leben sehr sehr schwer machen. Auch das Verhalten der
Speyrer ausserhalb und auf dem Platz muss man loben. Vielen Dank dafür an Spieler , Trainer und Eltern unserer Gäste!!!!
Ist leider nicht selbstverständlich.
Nach dem Schlusspfiff war die Erleichterung über den meiner Meinung nach verdienten Sieg zu spüren und nun freut
man sich auf das bevorstehende Duell beim Tabellenführer LSC am Samstag um 14:30 Uhr.
Da steht uns dann auch Leon wieder zur Verfügung.

Emirhan Yimaz – Ruhig und abgeklärt, spielte toll mit und war stets auf der Hut
Fabrice Weis – Sehr gutes Spiel, kämpferisch absolut da
Gianni Mesina – auch er mit einer super Defensivpartie, immer am fighten
Tm Bügenburg – Bestes Spiel seit langem von ihm, gaaaanz stark auf seiner neuen Position, bester Mann auf dem Platz
Alessandro De Simone – Defensiv Top, nach vorne geht noch was, aber er will, das sieht man, starke Einstellung
Cedrik Schmitt – Immer und überall unterwegs, Maschine, muss sich noch mehr zutrauen
Simon Kossack – Laufwunder trotz Schmerzen, Vorbildlicher Einsatz
Etienne Antonaci – Zweikampfstark und frech, muss sich aber schneller vom Ball trennen
Finn Zervas – Hat das kämpfen gelernt und versucht die Mannschaft zu führen, will manchmal zu viel, hatte Pech mit tollem Lattentreffer
Max Jakoby – Denkzettel auf der Bank und dann das Siegestor, so geht das Junge, gutes Spiel
Loris Mulone – gutes Spiel, aber auch wenn es komisch klingt … für seine Möglichkeiten zu wenig
Tim Brusius – erstes Spiel seit über einem Jahr von Anfang an, Kapitän, Klasse, er tut uns gut im Spiel nach vorne

es fehlten : Timon Pilz ( krank ) , Leon Diogo Zinser Fernandes

 

P.S. Leider hat alles Daumen drücken nichts genutzt und Viktoria Herxheim ist unter der Woche aus dem Verbandspokal ausgeschieden.


09.09.2017 – D1-Junioren: SC Alemannia Maudach – SV Ruchheim 3:2

3:2 Auswärtsniederlage der D1 in Maudach

Super Wetter, Top Platz, 2 Klasse Mannschaften, guter Schiri, entgegenkommender Gastgeber …. all das war am Samstag beim Spiel unserer Mannschaft bei Alemannia Maudach nicht vorhanden !!!!

Klar muss man mit Ausfällen in der Mannschaft zurechtkommen, sei es durch Krankheit, Urlaub , private Unternehmungen oder nach Casting bei der Muppets Show. Nur ist es leider so, dass sich manche Vereine hinterfragen sollten, ob etwas mehr Entgegenkommen untereinander in der D-Jugend hilfreich wäre, das miteinander zu verbessern. So durften wir, trotz mehrmaligen Bitten um Verlegung am Samstag in Maudach mit dem „letzten Aufgebot“ antreten. Da gleich 3 Spieler fehlten und 2 sich trotz Krankheit bereit erklärten, es trotzdem zu versuchen, durfte man natürlich nicht Zuviel erwarten. So entwickelte sich ein Spiel, das man die unter der Kategorie gesehen und vergessen einordnen sollte. Beide Teams werden mit dieser Leistung Schwierigkeiten bekommen die Klasse zu halten. Nach 3 Minuten geriet man nach einer Ecke mit 0:1 in Rückstand, nachdem sich 2 unserer Spieler vom Ball wegdrehten und die restlichen auch nicht besonders interessiert schienen, die Situation zu klären. Danach hatten wir unserer beste Phase und erzielten durch Tim Bügenburg den Ausgleich, welcher aber nicht lange Bestand hatte. In der 14.Minute köpfte der kleinste Spieler des Gastgebers den Ball zum 2:1 ins Netz. Nach der Pause das gleiche Bild, Not gegen Elend. Daran nahm sich der Schiri ein Beispiel und zeigte nach einer Slapstick Aktion unserer Abwehr überraschend auf den Punkt. Sicher verwandelt …. 3:1 .
Kurz darauf erzielte unser Bester an diesem Tag, Etienne Antonaci, nach tollem Einsatz das 3:2, was nochmal hoffen lies. Zumal auch wir einen Elfmeter zugesprochen bekamen, den wahrscheinlich nicht jeder pfeift. Im Sinne des Fairplays wollten wir das nicht annehmen und schossen den Ball über das Tor. Nach dem Schlusspfiff bedankte man sich noch bei den Hausherren für das Spiel und die Niederlage und packte seine Sachen. Damit kein falscher Eindruck entsteht, möchte ich sagen, dass weder der Schiri noch das nicht vorhandene Entgegenkommen von Maudach Schuld an der Niederlage war, sondern einzig und allein wir selbst, da wir immer noch genug Qualtät in der Mannschaft hatten, um dieses Spiel zu gewinnen. Leider bringen wir es aber aktuell nicht auf den Platz. Auf die Einzelwertung der Spieler möchte ich heute verzichten .
Das einzig positive war die Rückkehr von Tim Brusius, der heute nach über einjähriger Verletzungspause wieder auf dem Platz stand. Ein emotionaler Moment, der einigen die Tränen in die Augen trieb und auch Tim konnte seine Gefühle nicht verbergen. Schön das du wieder da bist BRUSI !!!!!
Da rückt die Niederlage in weite Ferne und ist fast schon egal!

Emirhan Yilmaz, Max Jakoby, Fabrice Weiß, Tim Bügenburg, Finn Zervas, Gianni Mesina, Simon Kossack, Loris Mulone, Timon Pilz, Tim Brusius, Etienne Antonaci

Es fehlten : Alessandro De Simone, Cedrik Schmitt, Leon Diogo Zinser Fernandes

Am Samstag, den 16.09.2017 erwarten wir um 11:00 Uhr den FC Speyer zu Hause zum Kerwespiel

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!

Geschrieben von Antonio Mesina


01.09.2017 – D1-Junioren: Victoria Herxheim – SV Ruchheim 1:0

D1 verliert in letzter Minute

Bereits am Freitag den 01.09.2017 reisten wir zu unserem ersten Auswärtsspiel der Saison zum Titelfavoriten Viktoria Herxheim. Es war von beiden Mannschaften kein wirklicher fussballerischer Leckerbissen, jedoch vom kämpferischen her ein sehenswertes Spiel. Echte Torchancen, bei denen die Torhüter richtig eingreifen mussten waren Mangelware, da es auf beiden Seiten mit dem letzten Pass und dem Abschluss haperte. Emirhan musste lediglich einen sehr gut getreten Freistoss entschärfen. Ansonsten machte unsere neuformierte Abwehr mit Etienne, Cedrik und Loris einen Superjob. Leider ging dadurch unsere Offensivqualität etwas verloren, da uns Schnelligkeit fehlte. Wir müssen sehen wie wir das in Zukunft handhaben werden. Auch merkte man, dass einige Spieler angeschlagen sind, es aber trotzdem versuchten. Dass dann nicht immer alles so klappt ist verständlich und wird sich in nächster Zeit hoffentlich bessern, wenn alle wirklich fit sind .
Leider mussten wir dann doch noch mit dem letzten Angriff der Hausherren den Treffer zum 1:0 hinnehmen, was natürlich zu hängenden Köpfen und grosser Enttäuschung bei unserem Team führte. Nach dem Schlusspfiff des sehr guten Schiedsrichters galt es deshalb erstmal die Jungs zu trösten und ihnen trotz der Niederlage Mut zuzusprechen, um beim nächsten Spiel am Samstag den 9.9. um 13:30 Uhr auswärts bei Alemannia Maudach zu punkten.
Danke an die zahlreich mitgereisten Eltern, Omas und Opas, die trotz der weiten Anreise und frühen Anstosszeit dabei waren …. Top !
Auch an solchen Niederlagen kann man wachsen und wir werden mit Sicherheit daran nicht zerbrechen . Leider ist der Fussball manchmal grausam .

Emirhan Yilmaz – Souveräner Auftritt unserer Nummer 1, Tolle Parade beim Freistoss, war beim Treffer noch am Ball konnte ihn aber leider nicht mehr verhindern
Etienne Antonaci – Sehr starkes Spiel, in dieser Form absolut gesetzt, weiter so
Cedrik Schmitt – Überragendes Match in der Abwehr, aber dadurch fehlt er uns in der Offensive
Loris Mulone – auch er wurde für die Abwehr geopfert und konnte so nach vorne wenig bewirken, 2-3 leichte Fehler bei Ballbesitz, ansonsten stark
Alessandro De Simone – gute Partie, kämpferisch Klasse, versuchte zu Ordnen, man merkt aber,dass er angeschlagen ist
Gianni Mesina – Auch ein sehr gutes Spiel gegen den Ball, war oft zur Stelle aber muss schneller handeln
Fabrice Weis – auch einer unserer angeschlagenen, daher mit etwas weniger Einsatz aber bei dem sehr gut gemacht und gefightet
Simon Kossack – angeschlagener Nummer 3 …Top Einstellung und auf die Zähne gebissen, wenn er fit ist, ein grosses Plus für unser Spiel
Tim Bügenburg – Bei ihm merkt man, dass er eigentlich pausieren sollte, versuchte es trotzdem, leider ohne Erfolg
Max Jakoby – zu hektisch und überhastet, probierte es aber immer wieder obwohl er Bauchschmerzen hatte
Finn Zervas – hat das kämpfen gelernt, leider ab und zu etwas unentschlossen und fahrig, trotzdem gute Leistung
Leon Diogo Zinser Fernandes – unmenschlich was dieser Junge ackert, immer gegen 2-3 Gegner, die körperlich überlegen sind, wird sich früher oder später wieder belohnen
Timon Pilz – Kam leider nicht zum Einsatz sorry !! , wird aber im nächsten Spiel mit Sicherheit dabei sein, immer im Training, Vorbildlich
Tim Brusius – noch im Aufbau …. nicht mehr lange Junge !!!

DU GEWINNST NI ALLEIN !!!!

geschrieben von Antonio Mesina


26.08.2017 – D1-Junioren – SV Ruchheim – DJK Phönix Schifferstadt 3:1

D1 startet mit Sieg in die Landesligasaison 2017/2018
Am Samstag den 26.08.2017 war es soweit. Die neuformierte D1 startete mit einem Heimspiel gegen den Vorjahres-Vize-
meister Phönix Schifferstadt in die neue Saison. Bei strahlendem Sonnenschein begann das Spiel sehr zerfahren, der Gast
beschränkte sich auf die defensive und versuchte nur ab und zu Konter zu setzen. Unseren Jungs merkte man von Beginn
an, dass sie sehr nervös waren. Unkonzentriert bei der Ballannahme, schlampige Pässe und mit wenig Tempo versuchte
man den Gegner zu bespielen. Dies klappte aber nur bedingt. Doch sobald man mal etwas die Linie fand wurde es auch
direkt gefährlich. Allerdings dauerte es bis zur 23.Minute, als Tim Bügenburg mit einer perfekten Flanke von links
Max Jakoby bediente und dieser in Kopfball Ungeheuermanier mit einem tollen Treffer das 1:0 erzielte. Die älteren
unter den Zuschauern dachten sofort an Horst Hrubesch, mich persönlich erinnerte der Treffer an Max Papa Ralf Jakoby.
Liegt es daran das er seit dieser Saison die 4 trägt so wie Papa früher? Wer nun allerdings dachte, dass dieser Treffer
unserem Team die nötige Sicherheit gab sah sich getäuscht. Im Gegenteil, mit ihrem ersten Schuss auf das Tor erzielten
die Schifferstädter den Ausgleich. Nach 2 Fehlpässen im Mittelfeld schnappte sich der beste Spieler der Gäste, die Nummer 10, den Ball, lies noch 2 Mann stehen und schoss den Ball trocken ins kurze Eck.
Zum Glück kam unsere Antwort prompt, denn im direkten Gegenzug schoss Loris Mulone im 2.Versuch die Kugel nach
schöner Vorarbeit von Finn Zervas ins Netz. Mit 2:1 ging man in die Pause und man merkte den Jungs an, dass sie selbst unzufrieden waren . Wir stellten etwas um, weil wir merkten, dass an diesem Tag die von uns gewählte Taktik nicht so griff und nun wurde es etwas besser. Es dauerte jedoch bis zur 55.Minute, bis Finn Zervas uns mit einem satten Schuss zum 3:1 erlöste. Leider vertändelte man auch in der 2. leichtfertig viele Chancen durch Unkonzentriertheiten, die es abzustellen gilt. Beim einzigen Schuss der Gäste in der 2.Halbzeit auf unser Tor war Emirhan Yilmaz kurz vor Schluss zur Stelle und bewahrte uns davor, nochmal zittern zu müssen. Es liegt noch einiges an Arbeit vor uns, aber angesichts der Tatsache, dass wir erst 2 Wochen zusammen sind und die Mannschaft sich auch erstmal kennenlernen muss, war das Spiel vom Ergebnis her völlig in Ordnung.

Emirhan Yilmaz – Nahezu beschäftigungslos, das Gegentor ärgerte ihn mächtig
Gianni Mesina – Solider Auftritt abe, etwas zu langsam in der Spielerfassung, 2.Hälfte besser
Simon Kossack – Angeschlagen stellte er sich auf ungeliebter Position in den Dienst der Mannschaft, starkes Spiel
Fabrice Weis – Auch angeschlagen, Zähne zusammengebissen, gutes Spiel Junge
Etienne Antonaci – Obwohl die ganze Woche krank Vollgas gegeben, etwas zu offensiv aber starke Aktionen
Max Jakoby – Super Super Kopfballtor, aber ansonsten ziemlich fahrig in seinen Aktionen, Kämpferisch top
Tim Bügenburg – Super Flanke zum 1:0 aber 2-3 gute Aktionen sind für sein Können einfach zu wenig
Cedric Schmitt – Fighter obwohl auch nicht fit, super Einstellung und ganz wichtig für die Truppe
Alessandro De Simone – Vorbildlich seine Einstellung, immer bereit Fehler von sich und anderen auszubügeln
Finn Zervas – Tor vorbereitet, Tor selbst gemacht …. Aufgabe erfüllt
Loris Mulone – Obwohl wenig trainiert, immer am sprinten, starke Leistung mit dem Tor belohnt
Leon Diogo Zinser Fernandes – Fighten, Fighten, Fighten, der Junge ist eine Maschine und zieht alle mit
Timon Pilz – Gewöhnt sich so langsam an das Feldspiel, kämpferisch gut

Es fehlte Tim Brusius, dem wir einfach noch etwas Zeit geben wollen nach seiner schweren Verletzung .

Am Freitag den 01.09. spielen wir um 18:00 Uhr beim Titelfavoriten Viktoria Herxheim .
DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!

 


19.08.2017 – D1-Junioren – Verbandspokal: D1 scheidet aus dem Verbandspokal aus

Mit 0:1 musste sich die D1 am Samstag den 19.08. zuhause dem Ligarivalen Viktoria Herxheim geschlagen geben .
Zu Beginn war zu spüren, dass die Gäste schon erheblich länger im Training und Freundschaftsspielbetrieb sind und
so gingen sie nach einem langen Ball und Abwehrfehler auf unserer Seite mit 0:1 in Führung.
Danach hatten sie noch 2 gute Einschussmöglichkeiten, scheiterten aber an unserem sehr guten Torhüter Emirhan Yilmaz.
Mitte der ersten Hälfte konnten wir uns etwas befreien und unsere neuformierte Mannschaft fand sich.
Leider fehlte etwas die Konzentration beim letzten Ball, so dass es mit dem Ergebnis in die Pause ging.
In der 2.Hälfte bestimmte man das Spiel und  man hatte gute Chancen ohne jedoch zum Erfolg zu kommen.
Der Gast aus Herxheim, immer wieder angetrieben von ihrem sehr engagierten Trainer, hatte auch noch die eine oder andere
Möglichkeit kam aber auch nicht mehr zum Torerfolg. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 0:1 .
Für uns war es ein lehrreiches Testspiel auf hohem Niveau, das wir nutzen werden, um für die Punktrunde gewappnet zu sein.
Wir wünschen der Viktoria aus Herxheim viel Erfolg beim Gewinn des Verbandpokals.

Emirhan Yilmaz – Fabrice Weis , Gianni Mesina , Simon Kossack , Etienne Antonaci – Loris Mulone , Tim Bügenburg , Tim Brusius , Cedric Schmitt , Alessandro De Simone – Finn Zervas , Leon Diogo Zinser Fernandes , Timon Pilz , Max Jakoby

Am Samstag, den 26.08.2017 erwarten wir den Vizemeister der letzten Landesligasaison Phönix Schifferstadt zum ersten Punktspiel der neuen Runde. Spielbeginn ist um 11:00 Uhr

DU GEWINNST NIE ALLEIN !!!!


13.08.2017 – D1-Junioren: D1 startet in die Saison 2017/2018

Am Sonntag den 13.08.2017 startete die D1-Jugend vom SV Ruchheim in die Saisonvorbereitung zur Landesliga Spielzeit 2017/2018. Die Trainer Sven Brusius, Kai Springer, Thorsten Bügenburg und Antonio Mesina durften 13 Spieler auf dem Platz begrüssen. Lediglich Loris Mulone fehlte noch urlaubsbedingt.
Zum Kader für die neue Saison zählen neben den „alten Ruchheimern „ Max Jakoby, Gianni Mesina, Finn Zervas, Loris Mulone, Leon Diogo Fernandes Zinser, Tim Brusius, Tim Bügenburg, Timon Pilz und unsere Neuzugänge, die alle vom LSC zu uns nach Ruchheim gewechselt sind.
Wir begrüssen Alessandro De Simone, Fabrice Weis, Simon Kossack, Cedric Schmitt, Emirhan Yilmaz und Etienne Antonaci.
Verlassen haben uns Maurice Feth, Florian Schiedermaier, Luis Helbig und Filip Jurinic, die in die C-Jugend aufgerückt sind.
Ausserdem wechselte Colin Hilbert zu Phönix Schifferstadt .
Wir Trainer sind überzeugt, dass wir mit diesem 14 Mann Kader eine gute Runde spielen werden und freuen uns darauf mit
der Mannschaft zu arbeiten. Gleich beim ersten Training war zu spüren, wieviel Qualität in den Jungs steckt. Jetzt ist es an uns, diese zu fördern.
Leider ist die Vorbereitungszeit extrem kurz, da bereits am nächsten Samstag das erste Pflichtspiel auf dem Plan steht.
Am 19.08.2017 erwarten wir zu Hause den Ligarivalen Viktoria Herxheim zum Verbandspokalspiel im SV Sportpark. Anpfiff ist um 11:00 Uhr.
Davor haben wir lediglich 2 Trainingseinheiten und ein Testspiel, welches wir am Donnerstag, den 17.08.2017 um 18:00 Uhr
bei Schwarz Weiss Frankenthal bestreiten. In der darauffolgenden Woche geht es dann bereits mit der Punkterunde los.
Am Samstag, den 26.08.2017 um 11:00 Uhr haben wir den Vizemeister der vergangen Saison, Phönix Schifferstadt, zu Gast auf dem SV Gelände.
Natürlich würden sich die Mannschaft und wir Trainer über möglichst viele Zuschauer freuen.

In diesem Sinne wünsche ich allen SV Mannschaften eine tolle Saison ….
DU GEWINNST NIE ALLEIN

geschrieben von Antonio Mesina