Bitte beachten: Beim SVR gilt derzeit die drei G-Regel

Liebe Zuschauer, liebe Sportler,

in Rheinland-Pfalz gilt ab Sonntag, 12.09.2021 die Sechsundzwanzigste CoronaBekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (26. CoBeLVO) vom 8. September 2021.

Somit sind seit Sonntag neue Regelungen auch im Sport zu beachten.
Auf Grundlage der uns derzeit vorliegenden Informationen erhalten Sie die nachfolgenden Informationen.

Warnstufen

Grundlage für die jeweils gültige Regelung bilden die neu eingeführten drei Warnstufen der drei Leitindikatoren

„Sieben-Tage-Inzidenz“,
„Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz“ und
„Anteil Intensivbetten“.

Die aktuellen Zahlen werden ab Sonntag, 12.09.2021 auf der Internetseite des
Landesuntersuchungsamts Rheinland-Pfalz (www.lua.rlp.de) veröffentlicht.

Erreichen für das Gebiet eines Landkreises oder einer kreisfreien Stadt an drei
aufeinander folgenden Werktagen, wobei Sonn- und Feiertage nicht die Zählung der Werktage unterbrechen, (Dreitagesabschnitt) jeweils mindestens zwei der drei
Leitindikatoren mindestens den in dieser Verordnung festgelegten Wertebereich, so hat der Landkreis oder die kreisfreie Stadt den Zeitpunkt, ab dem die jeweilige Warnstufe in seinem oder ihrem Gebiet gilt, in geeigneter Weise öffentlich bekannt zu machen.

Ludwigshafen am Montag 13.September 2021 = WARNSTUFE I

Die jeweilige Warnstufe gilt ab dem übernächsten Tag nach Ablauf des Dreitagesabschnitts.

Veranstaltungen im Freien (§5)

Veranstaltungen im Freien sind mit bis 25.000 Personen zulässig. Soweit feste Sitzplätze eingenommen werden, dürfen davon maximal 1.000 Zuschauerinnen und Zuschauer oder Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht-immunisierte Personen sein. Nicht-immunisierte Personen ist eine Person, die älter als 11 Jahre ist und die weder geimpft noch genesen nach SchAusnahmV ist. Bei Warnstufe II reduziert sich die Anzahl auf maximal 400 und bei Warnstufe III auf maximal 200 nichtimmunisierte Personen.
Nehmen die Zuschauerinnen und Zuschauer oder Teilnehmerinnen und Teilnehmer keine festen Plätze ein, sind bis zu 500 nicht-immunisierte Personen zulässig (Warnstufe I).
Bei Warnstufe II – 200 Personen
und bei Warnstufe III – 100 Personen.

Training und Wettkampf (§12)

Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport sind im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen (Außenbereich) und in allen öffentlichen und privaten gedeckten Sportanlagen (Innenbereich) zulässig, wenn bei der Sportausübung höchstens 25 nicht-immunisierte Personen und im Übrigen nur genesene und geimpfte nach SchAusnahmV oder diesen gleichgestellte Personen teilnehmen .

Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Die Testpflicht gilt nicht für Kinder bis einschließlich 11 Jahre oder Schülerinnen und Schüler oder geimpfte Personen oder genesene Personen nach SchAusnahmV.

Bei Erreichen der Warnstufe II in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt reduziert sich die Personenzahl nach Satz 1 auf zehn Personen, bei Erreichen der Warnstufe III auf fünf Personen. Bei der Ausrichtung von Veranstaltungen im Amateur- und Freizeitsport sowie im Profiund Spitzensport sind Zuschauerinnen und Zuschauer nach Maßgabe des § 5 zulässig.

Bitte halten Sie unbedingt die Regeln ein, leisten Sie dem Ordnungspersonal Folge und zeigen Verständnis dafür, wenn es vielleicht mal etwas länger dauert – DANKE sagt der SV Ruchheim.