27.10.2018: SV Ruchheim – Königsbach 0:1

35m Bogenlampe verhilft dem TSV Königsbach zum glücklichen Dreier…
Bei bester Witterung kam heute der TSV Königsbach in den Ruchheimer Sportpark.
Mit dem festen Ziel vor Augen, dem heutigen Geburtstagskind Michele Vaccaro das schönste Geschenk zu machen, einen Heimsieg, begannen sich die Jungs konzentriert aufs Spiel vorzubereiten. Mit dem Anpfiff versuchten wir gleich Akzente zu setzen und den Gegner laufen zu lassen. Innerhalb der ersten zehn Minuten kamen wir zu guten Chancen, welche allerdings nicht den Weg ins gegnerische Tor fanden. Als es in der 13. Minuten zu kleinen Tumulten unter beiden Elternparteien an der Außenlinie kam, waren unsere Jungs eher auf das Geschehen außerhalb des Platzes, als auf das Spiel fixiert. So kam es dazu, dass sich clevererweise die Nr. 10 von Königsbach den vom Schiri freigegebenen Freistoß zurecht legte und den Ball aus ca. 35 m über Freund und Feind in unser Tor schoss (14. Min.). Dieser Treffer verunsicherte uns leider wieder extrem, so dass es bis zur Halbzeit in einer wilden Bolzerei bzw hektischen Aktionen weiterlief. In der Halbzeit versuchten wir die Jungs wieder zu beruhigen, um zur eigentlichen Stärke zurückzufinden. Dies gelang den Jungs auch richtig gut und der Ausgleich lag in der Luft. In einer sehr umkämpften Partie kam es auf beiden Seiten zu guten Chancen, wobei Dejan direkt nach dem Wiederanpfiff (31. Min.) die größte Chance, Denis per Kopf (38. + 54. Min.), Enes, Nico und Michele zahlreiche Chancen ungenutzt ließen. Es soll uns einfach nicht gegönnt sein, in solchen Phasen das Glück auch mal auf unserer Seite zu haben und somit blieb es beim 0:1 für den TSV und wir standen mit leeren Händen da. Das muss man sportlich nehmen, abhaken und sich über die vergebenen Chancen ärgern. Aber einige unserer Jungs zeigten leider undiszipliniertes bzw. unsportliches Verhalten gegenüber dem Gegner und belächelten auch noch die Niederlage. Dieses Verhalten werden wir nicht dulden und die notwendigen Konsequenzen daraus ziehen.
Dieses Verhalten Einzelner spiegelt in keinster Weise den Charakter des Teams wieder, darf allerdings auch nicht verschwiegen werden. Daher nochmal ein „Sorry für das Verhalten einzelner Jungs nach dem Abpfiff“ nach Königsbach.
Nächste Woche wird es mit definitiv anderer Startformation nach Ludwigshafen gehen.
#nurdersvr
 Florian F. – Leon K. – Denis H. – Michele V. – Endrit H. – Yannic K. – Florian J. – Enes P. – Nico G. – Dejan C. – Buri B. – Babaros A. – Tobias P.