1. Schritt zur Landesliga !

In einem dramatischen Spiel 1 in der Relegation zur Landesliga Ost konnte unser Team einen verdienten aber auch sehr späten Erfolg verbuchen. Bei 450 Zuschauern und herrlichem Fussballwetter zeigten beide Vizemeister aus den jeweiligen Bezirksligen warum sie in der Relegation stehen.

Anfänglich war unser SVR das tonangebende Team und nach vielen Chancen in den Anfangsminuten – meist nach Standards – war es dem Kapitän Janosh Diemer vorbehalten mit einem abgefälschten Schuss (14.) zum 1:0 einzuschießen. Hiernach gab es aber einen Bruch, vielleicht dem verletzungsbedingren Ausfall von Hüseyin Coskun geschuldet (29.). Der Gast aus Mainz konnte sich mehr in Szene setzen und kam seinerseits zum
verdienten Ausgleich (31.) durch Thomas Mirkes nach ebenfalls einem abgefälschten Schuss von der Strafraumlinie. Er drückte den Abpraller aus kürzester Distanz über die Linie. Doch die Mainzer konnten sogar noch vor der Halbzeit (45.) in Führung gehen, nachdem Anes Hadzic einen Konter völlig frei zum 1:2 abschloss. Der gut spielende Keeper Michael Zoll vom SVR war machtlos. Mit diesem (1:2) Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Halbzeitkabine.
Nach dem Wechsel versuchte dann Mainz-Weisenau die Vorentscheidung zu erzwingen. Von der Minute 46 bis zur ca. 55. Minute erspielte sich der Gast ein Übergewicht ohne jedoch zu einem zählbaren Erfolg zu kommen.
Das Spiel drehte sich dann erneut als David Gerner (62.) einen an Patrick Hauptmann verschuldeten Foulelfmeter zum vielumjubelten 2:2 verwandelte.
Der umsichtig, ruhige und sehr gut leitende Schiedsrichter Jung mit seinen SRA Ikanoviv und Steitz zeigten ohne Zögern auf den Elfemeterpunkt und der Ruchheimer Torjäger „DG“ verwandelte.
Jetzt zeigte die Ehrenberg-Truppe mal wieder welchen Kampfgeist und Willen sie hat und versuchte ihrerseits die Entscheidung unter Dach und Fach zu bringen. Doch es sollte bis in die Nachspielzeit (90+2) dauern als Patrick Hauptmann eine scharfe Hereingabe von links durch Fabricio Moncada zum Siegtreffer einschoss. Hiernach war nur noch jubeln angesagt.

Doch dies ist zunächst der erste Schritt in einer Relegationsserie von maximal drei Spielen. Am kommenden Sonntag 15:00 Uhr kann der SV Ruchheim bei einem Remis oder einem Sieg den Aufstieg in die Landesliga perfekt machen. Bei einer Niederlage muss ein drittes Spiel am Mittwoch 5. Juni 2019 in Alzey über den dritten Aufsteiger in die Lansdesliga Ost entscheiden.

Zoll – Jung, Lang, Loch, Thiel – Coskun (29. Hizarci (Dujic 90+3)), Diemer, Schülein – Moncada, Hauptmann – Gerner (85. Vogt)
1:0 Diemer (14.), 1:1 Mirkes (31.), 1:2 Hadzic (45.) – 2:2 Gerner (62. FE), 3:2 Hauptmann (90+2)
Schiedsrichter: Jung / Ikanoviv / Steitz
Zuschauer: 450

Wer den SVR unterstützen möchte, möchte sich bei Rolf Recknagel melden, der einen Fanbus (Abfahrt 12:00 Uhr) organisiert hat.