02.11.2018: Ludwigshafener SC – SV 1925 Ruchheim 0:3

Wichtiger 3:0 Auswärtssieg beim Tabellennachbarn Ludwigshafener SC

Am heutigen Spieltag ging es um die ersten Big Point´s für beide Seiten. Zu dieser Partie mussten wir zu keinem geringerem als unserem Dauerrivalen, dem LSC. Zwar nicht in Topbesetzung (Es fehlten Nico Gerner – disziplinarische Maßnahme / Tobias Pilz – Krankheit), aber trotzdem gespickt mit eisernem Willen und dem Ziel vor Augen, sind wir an die Abteistrasse 10 gefahren.Mit dem Anpfiff boten sich beide Mannschaft in den ersten 10 Minuten einen ausgeglichenen Figth um die Punkte. Allerdings hatten wir auch hier bereits zwei Riesenchancen durch Enes zur Führung. Aber wir mussten noch bis Minute 16 mitzittern, als sich Yannic mit Durchschlagskraft in den Strafraum durchtankte und den Ball über den Heimtorhüter hinweg zum 0:1 einlupfte. Danach bäumte sich der LSC nochmal auf und wir hatten alle Hände voll zu tun, diesen Vorsprung in die Pause zu retten. In Halbzeit zwei sollte sich dann unsere Kondition auszahlen und wir ließen nun gekonnt den Ball und Gegner laufen. Als es dann keiner für möglich hielt, war es kein anderer als Edeljoker Jaoa Pereira, der den Ball per sauberem Abstauber ins Tor bugsierte (40. Min.). Wer nun dachte, dass der LSC zerbricht, wurde eines besseren belehrt. Die Jungs der Abteistrasse verlangten uns weiterhin viel ab. Allerdings erspielten sich unsere Jungs Chance um Chance, selbst nachdem wir alle Spieler bereits eingesetzt und öfters gewechselt haben, kam es dann verdient und folgerichtig dazu, dass Enes einen 25 Meter Hammer zum 0:3 ins Tor jagte (55. Min.). Somit war nun alles entschieden und dies auch gleichzeitig der Endstand. Nun gilt es die positiven Gefühle über die Trainingswoche mitzunehmen. Dann wollen wir nächsten Samstag mit Stolz geschwellter Brust den FC 09 aus Speyer im SV Sportpark begrüßen.
#nurdersvr

Florian F. – Felix – Michele – Denis – Leon – Enes – Florian J. – Yannic – Luca – Dejan – Buri – Jaoa – Endrit